Montagfrüh fuhr ein Autofahrer aus Unachtsamkeit im morgendlichen Berufsverkehr auf ein vor ihm fahrendes Fahrzeug auf. Daraufhin bremste ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender 59-jähriger VW-Fahrer sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab.

Diese Situation erkannte eine nachfolgende 53-jährige Toyota-Fahrerin zu spät und fuhr infolge ihres zu geringen Abstandes auf den VW auf. Beim Unfall wurde der 59-Jährige leicht verletzt. Insgesamt entstand bei beiden Unfällen Schaden in Höhe von 18.000 Euro. pol