Es ist ein alter Gedenkstein - der obere Teil aus dem 18. Jahrhundert und der untere aus dem 19. Jahrhundert. Nach der Restaurierung wurde er am östlichen Ortsrand neben dem Gemeinschaftshaus aufgestellt.

Die Feier beginnt um 14 Uhr mit einer Parade von der Kirche zum Denkmal. Nach der Weihe durch Pfarrer Michael Herrmann, Begrüßung und Grußwort, wird der Vorsitzende der Teilnehmergemeinschaft, Uwe Websky, über die Maßnahme berichten, die bereits 1983 angeordnet wurde. 1993 wurde mit dem Wegebau begonnen und die Flächen neu verteilt. Mit der Einweihung des Bildstocks wird die Flurneuordnung Ludwag und Kübelstein beendet. An die offizielle Feier schließt sich eine Kinder-Olympiade und gemütliches Beisammensein an. Außerdem wird das Dorfmuseum geöffnet sein.