Beim Aufräumen in einem Kellerraum kam der 68-jährige Hauseigentümer versehentlich an den Einschaltknopf eines dort installierten Herdes. Darauf waren etliche Utensilien abgestellt, berichtet die Polizei.
Kurze Zeit nach Verlassen wurde vom Sohn Brandgeruch wahrgenommen. Bei der sofortigen Nachschau war bereits der gesamte Raum verraucht und konnte nicht mehr betreten werden.

Die alarmierte Feuerwehr Scheßlitz hatte jedoch die Lage schnell im Griff und löschte den Brand noch im Anfangsstadium. Der Schaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

Vorsorglich wurde der Rentner und seine Frau ins Krankenhaus nach Scheßlitz gebracht.