46 000 Sommerblüher, etwa 200 fleißige Hände: Auf der Landesgartenschau in Bamberg wird der Sommerflor gepflanzt. Bis Ende nächster Woche haben die etwa 100 Gärtner und ihre Helfer voraussichtlich zu tun. Weil der Aufwand so groß ist, arbeiten sie auch während der Besuchszeiten. Entsprechend viele Fragen zu den Sorten und dazu, warum auch die noch ansehnlichen Stiefmütterchen weichen müssen, haben sie zu beantworten.

Was jetzt in den Wechselbeeten gepflanzt wird, muss bis zum Ende der Großveranstaltung durchhalten. Die Gartenschau auf der Erba-Insel dauert bis 7. Oktober. 160.000 Besucher haben sie bis heute schon gesehen.

Mehr lesen Sie im Fränkischen Tag.