Am Samstag, 18. Januar, von 10 bis 16 Uhr, findet die zweite Azubimesse im Kursaal von Bad Bocklet statt. Es haben sich bereits mehr 35 Unternehmen angemeldet, weitere stehen auf der Warteliste. Dabei geht die Spannweite von kleinen Familienbetrieben bis zu großen Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern aus den verschiedensten Branchen aus dem ganzen Landkreis.

"Wir wollen mit der Azubimesse den Jugendlichen verdeutlichen, welches berufliches Potenzial in unserer Region steckt", erklärt Raphael Langer - einer der Ideengeber und Initiatoren der ersten Azubimesse - den Grundgedanken. Besucher können sich auf der Azubimesse über Stellen für Praktika, Ausbildung und Studium informieren und können direkt in Kontakt mit Ausbildern und Personalleitern treten. "Die Azubimesse soll eine Grundlage bilden, Chef und Führungspersonal auf einer lockeren und leichten Ebene kennenzulernen", erklärt Florian Grom, Organisator der Azubimesse.

Laut Veranstalter mehr als 500 Besucher hatte die vergangene Azubimesse im Kursaal von Bad Bocklet und hat damit die Erwartungen der Organisatoren weit übertroffen. "Über das positive Feedback haben wir uns ganz besonders gefreut", erinnert sich Marcel Dünisch, einer der Organisatoren.

Neu ist dieses Jahr das Messeheft mit allen Informationen rund um die Messe. Unternehmen, die nicht auf der Messe vertreten sein können, können offene Ausbildungsstellen an eine Pinnwand im Eingangsbereich hängen. Außerdem wird es ein Gewinnspiel geben . Für Essen und Getränke sorgt der Jugendverein im Markt Bad Bocklet.

Fragen können per E-Mail an info@azubimesse-bb.de gestellt werden. Weitere Informationen gibt es hier.