Während die Exponate der Biologiesammlung zum Teil weit über hundert Jahre alt sind, ist das Vivarium, oder auf gut deutsch "die Tierhaltungsanlage" eine relativ neue Sache am Kissinger Gymnasium.

Seit rund drei Jahren gibt es den Wahlkurs "Vivarium" in dem sich die Schüler um Insekten, Reptilien, Schlangen, Springmäuse und Fische kümmern.