Am Mittwochfrüh befuhr in Reiterswiesen ein Opel-Fahrer laut Polizeimeldung die Kreisstraße 6 in Richtung Bad Kissingen. Höhe des Aussiedlerhofs wollte ein Reh über die Fahrbahn wechseln. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1500 Euro. Das Tier verendete an der Unfallstelle, berichtet die Polizei.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Mittwochvormittag bei Bad Bocklet als eine Renault-Fahrerin auf der Kreisstraße in Richtung Burghausen unterwegs war. Zirka ein Kilometer vor Burghausen wechselte auch in dem Fall ein Reh die Fahrbahnseite, wobei es zum Unfall kam. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2000,- Euro. Das Tier verendete auch in dem Fall noch an der Unfallstelle.

Am Donnerstagmorgen fuhr ein 22-jähriger BMW-Fahrer von Albertshausen in Richtung Poppenroth, als ihm gegen 6.15 Uhr etwa 100 Meter von Poppenroth ein Reh ins Auto lief. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Reh lief in unbekannte Richtung davon.