"Wir müssen mit der Natur so umgehen, dass sie auch für die nächste Generation noch erhalten bleibt." Bei Rhöner Weideabtrieb sei immer wieder zu sehen, dass es junge Menschen gibt, sich sich mit Leidenschaft und Freude für die Landschaft interessieren.

Auf die Rinder folgte die Rhönschafherde des Naturlandhof Kolb mit 600 Schafen und 40 Ziegen. 110 Burenziegen, Bunte Deutsche Edelziegen und Thüringer Waldziegen trieb Familie Breunig ins Tal.