Im Rahmen einer Übung der Wasserwacht Bad Kissingen unter der Leitung von Bernhard Bohatsch versuchten Taucher, die verschwundenen Mülltonnen, die vom Rhönklub Garitz auf dem Karolinger Weg zwischen Euerdorf und Aura bei einer vom Rhönklub errichteten Sitzgruppe angebracht worden waren, wiederzufinden. Nahezu zwei Stunden waren drei Taucher im 12 Grad kalten Wasser, sowie ein Wasserwachtler im Schlauchboot auf der Suche nach den verschwundenen Utensilien.

Der Rhönklub fragt sich, ob die Mülltonnen in der Fränkischen Saale gelandet sind oder als Souvenir auf dem Grundstück eines Gartenliebhabers.
Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter will die Wasserwacht bei einer der nächsten Übungen versuchen, nochmals in diesem Bereich der Fränkischen Saale nach den verschwundenen Objekten zu tauchen.
Vor allem für die Jungtaucher ist dies eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. red