Bei einem Besuch in Bad Kissingen kommen Gäste nicht umher, die imposanten Gebäudeund Kuranlagen zu bestaunen. Prachtvolle Architektur, lebendige Traditionen und perfekt erhaltene Strukturen zeugen bis heute von Bad Kissingens Ära als Weltbad, was schließlich zum Titel Unesco-Welterbestätte geführt hat. Um den Gästen Bad Kissingens Informationen und Hintergründe auf einen Blick zu liefern, hat die Bayerische Staatsbad Bad Kissingen GmbH jetzt einen neuen Themenführer mit dem Titel "Historische Gebäude und Kuranlagen" herausgebracht.

Die Broschüre stellt in vier Kapiteln die bedeutenden Kurstädte Europas und Bad Kissingen als Teil der Welterbestätte, die öffentlichen Gebäude in den Kuranlagen mit ihren historischen Sälen sowie Bad Kissingens Parks und Gärten vor. "Es gibt so vieles in unseren Anlagen mitsamt ihren Bauten und Innenräumen zu entdecken und darüber zu wissen. Daher freut es uns sehr, unseren Gästen diese Informationen jetzt neu im handlichen Format auf einen Blick präsentieren zu können", erklärt Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Staatsbad Bad Kissingen, in einer Mitteilung an die Presse.

Das europäische Kur-Phänomen

Auf 36 Seiten erfahren Gäste beispielsweise, was es mit dem europäischen Kurphänomen auf sich hat. Außerdem führt der neue Themenführer durch den Regenten- und Arkadenbau. Zusätzlich erklärt die Broschüre die Bedeutung der Arbeiten der namhaften Architekten Max Littmann und Friedrich von Gärtner. Der Max-Littmann-Saal als einer der besten Konzertsäle der Welt, der seinerzeit als Konversationssaal errichtete Rossini-Saal sowie der romantische Schmuckhof sind nur einige Beispiele der Stationen.

Im Kapitel "Bad Kissingens Bäderkultur im Wandel der Zeit" wird deutlich, wieso die Bad Kissinger Heilwässer so besonders sind, wie diese wirken und angewendet werden. Auch die Wandel- und Brunnenhalle wird beschrieben.

Kurgarten ist einstiges Zentrum gesellschaftlichen Kurlebens

Im neuen Themenführer wird der Kurgarten als einstiges Zentrum des gesellschaftlichen Kurlebens beschrieben, ebenso wie der Luitpoldpark, der zum Aktivsein einlädt und der Rosengarten, in dessen Mitte der Multimedia-Brunnen steht. Zudem enthält der neue Themenführer eine Karte mit einigen Sehenswürdigkeiten zur Orientierung in der Innenstadt und den Kuranlagen, Grundrisspläne der Gebäude, Informationen zu Besichtigungsmöglichkeiten sowie einen Vorschlag für einen perfekten Welterbe-Tag in Bad Kissingen.

Der neue Themenführer "Historische Gebäude und Kuranlagen" ist ab sofort in der Tourist-Information Arkadenbau verfügbar. Alternativ kann der Themenführer auf der Website direkt heruntergeladen oder nach Hause bestellt werden.