Der 55-jährige Mann war am 19. Juli auf einer Baustelle in der Straße "Zur Aschachquelle" mit Verputzerarbeiten beschäftigt, als er von einem Gerüst auf das Dach eines Anbaus stürzte. Eine Nachbarin hörte gegen 13.30 Uhr seinen Schrei und verständigte den Rettungsdienst. Es stellte sich heraus, dass der Arbeiter aus dem Landkreis Bad Kissingen von einem 2,2 Meter hohen Gerüst gefallen war, das auf einem Anbau eines Wohnhauses aufgestellt war. Dort hatte der Mann unterhalb des Dachgiebels Farbe aufgetragen. Durch das Aufschlaggeräusch wurde auch ein Arbeitskollege auf den Unfall aufmerksam.

Der Verletzte konnte zunächst noch selbst aufstehen, allerdings verschlechterte sich sein Zustand zusehends. Nach einer Versorgung vor Ort durch eine Notärztin wurde der Mann dann in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht.

Noch am Nachmittag kamen Beamte der Kriminalpolizei Schweinfurt an den Unfallort. In die laufenden Ermittlungen wurde mittlerweile auch das Gewerbeaufsichtsamt eingeschaltet. red/pol