Die ersten geländegängigen Wohnmobile und Jeeps rollten auf mächtigen Ballonreifen und glatten Bundesstraßen - nicht über Stock und Stein - bereits am Montag nach Bad Kissingen. Deutschlands bekanntester Kurort ist vier Tage lang das "Mekka" der Offroader. Hier findet die 14. "Abenteuer & Allrad", Europas größte Fachmesse ihrer Art, statt.

"Wenn alles gut läuft und das Wetter passt, erwarten wir dazu bis zu 60 000 Menschen", sagte Thomas Schmitt von der Veranstalterin, der Pro-log GmbH. 2011 seien 53 800 gekommen.

Nicht jeder hat es so weit wie das Ehepaar Stefanie und John Provan. Sie wohnen in London, haben mit ihrem DAF-Truck 700 Meilen zurückgelegt und bleiben noch bis Samstag. Dann müssen sie zurück, die Arbeit ruft. Auf die Bad Kissinger Messe haben sie Bekannte und die Website aufmerksam gemacht.

Von der Insel kommt auch der Aussteller mit dem weitaus größten Stand. Land Rover präsentiert sich und seine Kfz auf 8000 Quadratmetern und ist "mindestens zehn Mal" dabei."Weil hier unsere Wurzeln sind", sagt Sprecher Lutz Rathmann. Und: "Hier treffen wir die Anhänger unserer Marke, die wirkliche Offroader sind."

Im Fokus stehen wieder Offroad-Fahrzeuge. Nationale und internationale Hersteller präsentieren ihre Modelle bis hin zum Vierachser für den gehobenen Bedarf. Der Trend zu Expeditions- und Reisemobilen sowie Caravans ist ungebrochen. Es werden Fahrzeuge für fast jeden Geschmack und Geldbeutel präsentiert. Auch Quads, Buggys und Kräder sind zu sehen. Dazu kommt alles andere, was ein Offroader-Herz begehrt. In Parcours können Besucher selbst einmal Allradfahrzeuge steuern. Veranstalter von Abenteuerreisen stellen ihre Angebote vor.

Im Vorjahr erwiesen sich die Schrottplatz-Brüder Ludolf als Besucher-Magneten, heuer soll der Sterne- und TV-Koch Ralf Zacherl diese Aufgabe übernehmen. Erstmals findet ein Kochwettbewerb statt. Der heißt "Outdoor-Cooking-Competition" (OCC). Zwölf Crews werden in drei Vorentscheidungen antreten. Jedes Trio muss per GPS einen Warenkorb suchen und aus seinen Zutaten auf offenem Feuer ein Drei-Gänge-Menü zubereiten. Eine Jury bewertet die Speisen. Die Teams mit der besten Tageswertung erreichen das Finale. Dort wird Zacherl den Gesamtsieger küren. Der bekommt einen Geldpreis. Infos unter www.outdoor-cooking-competition.de.
Mit der ersten Offroad-Messe war das Verkehrschaos über den Kurort hereingebrochen.Das ist Geschichte. Die Veranstaltung sei "super von vorne bis hinten durchorganisiert", sagte der amtierende Polizeichef Alfons Hausmann. Die Veranstaltung laufe in den vergangenen Jahren "für uns problemlos, auch was die Beschilderung betrifft."

Jetzt muss das Wetter mitspielen. Offroader sind wasserdicht sturmerprobt. Ihnen machen die angekündigten Schauer bei schattigen 21 Grad nichts aus. Dann wird es zwar etwas kühler, aber auch trockener.

Termin: Donnerstag, 7. 6., bis Sonntag, 10. Juni.

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag nur bis 17 Uhr.

Wo: Das 110 000 Quadratmeter große Messegelände liegt oberhalb von Reiterswiesen mitten in einem Naturschutzgebiet. Früher war es eine US- Raketenstation. Die Zufahrt ist für Besucher gesperrt.

Parken: In der früheren Kaserne gibt es 3500 kostenlose Parkplätze. Am Bad Kissinger Wertstoffhof befindet sich ein provisorisches Camping-Area. Die Anfahrten sind ausgeschildert. Kostenlose Shuttlebusse fahren zum Messegelände.

Attraktionen: Mehr als 200 Aussteller präsentieren alles zum Thema Abenteuer und Offroad. Weitere Infos unter www.abenteuer-allrad.de ed