Aufmerksame Zeugin verhindert womöglich Schlimmeres: Am Karfreitag (2. April 2021) gegen 11.45 Uhr fiel einer jungen Autofahrerin auf der B287, Höhe Elfershausen in Fahrtrichtung Hammelburg, ein schwarzer Nissan auf, der mehrmals beschleunigte und dann wieder stark abgebremste. Ohne vorherige Ankündigung fuhr der Wagen schließlich nach links auf einen Parkplatz. Laut Polizeiinspektion Hammelburg musste dadurch ein dunkles Auto im Gegenverkehr "extrem stark abbremsen", um einen Verkehrsunfall zu verhindern.

Auf dem Parkplatz stoppte der Nissan. Die Zeugin, die vorher die Polizei telefonisch benachrichtigt hatte, folgte ihm und lief zum Auto. Am Fahrzeug stieß sie auf den 40-jährigen Fahrer des Wagens, der offensichtlich stark betrunken war. "Seine Hose war voller Urin und Erbrochenem", berichtet die Polizei. Der Mann händigte der jungen Frau freiwillig seinen Zündschlüssel aus.

Alkoholtest ergibt 2,62 Promille - Polizei sucht Autofahrer

Von der kurz danach eingetroffenen Polizeistreife wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,62 Promille. Deswegen wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Als Grund für seine Alkoholfahrt gab der 40-Jährige Trennungsschmerz und Streitigkeiten mit dem Partner an, wie die Polizei mitteilt.

Da der alkoholisierte Autofahrer bei seinem Abbiegemanöver in den Parkplatz den Fahrer eines dunklen Autos gefährdete, bittet die Polizei diesen Fahrer, sich zu melden. "Des Weiteren war der schwarze Nissan an der rechten Fahrerseite frisch beschädigt, was auf einen vorherigen Verkehrsunfall schließen lässt", heißt es vonseiten der Polizei. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 entgegen.

In Bamberg haben mehrere unbekannte Motorradfahrer-Rowdys die Polizei beschäftigt. Ein Biker rammte sogar einen Streifenwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

Symbolfoto: terovesalainen/Adobe Stock