• Schwerer Unfall in Bad Kissingen am Sonntagmittag
  • Autofahrer wird reanimiert und verstirbt am Abend im Krankenhaus
  • Unfallursache waren gesundheitliche Probleme des Fahrers

Plötzlich auftretende gesundheitliche Probleme eines Autofahrers waren laut Polizeiinspektion Bad Kissingen die Ursache eines schweren Unfalls am Sonntag (6. Dezember 2020) um 13.30 Uhr. Der Fahrer wurde zunächst reanimiert, verstarb aber noch im Laufe des Sonntags.

Unfall in Bad Kissingen: Autofahrer kann nicht mehr steuern

Wie die Beamten berichten, war der 51-Jährige vermutlich schon nicht mehr in der Lage zu steuern, als der mit Automatikgetriebe ausgestattete Wagen von der südlichen Von-Hessing-Straße her kommend entgegen der vorgegebenen Fahrtrichtung in die nördliche Von-Hessing-Straße fuhr.

Der Wagen sei zunächst noch rechts gegen eine Wand des Postgebäudes gestoßen, von dort nach links abgelenkt worden und dann schräg über die Straße über den Gehsteig und ein kleines Mäuerchen gefahren, wo er gegen die Wand des ehemaligen Vermessungsamts stieß.

Der 51-Jährige sei vor Ort reanimiert worden, berichten die Beamten. Am Abend meldete die Polizeiinspektion Bad Kissingen, dass der Mann verstorben sei.

Mehrere tausend Euro Schaden

Den Schaden an der Postwand schätzt die Polizei auf 1000 Euro und den an der Wand des inzwischen zum Landratsamt gehörenden ehemaligen Vermessungsamts auf 5000 Euro. Beim Unfallwagen geht die Polizei Bad Kissingen von Totalschaden aus.

Autor: Siegfried Farkas

Ebenfalls am Sonntag ereignete sich im Landkreis Bamberg ein schwerer Unfall: Dabei wurde eine 22-Jährige schwer verletzt.