So haben die acht Klassen nach mehrwöchiger Vorbereitung das Ergebnis eines klassen- und fächerübergreifenden Projektes "Wir besuchen die Kontinente unserer Erde" bei einem Informations-Nachmittag der Öffentlichkeit präsentiert.
Viele Besucher - vorwiegend Eltern, Großeltern und Angehörige - hörten in den Klassenzimmern den Kindern zu, wie sie engagiert über die Indianer Nordamerikas, die Trommeln Afrikas, die Seidenstraße nach China, über Gewürze aus Indien und vieles mehr berichteten.
Selbst der Kälte-Kontinent der Erde, die Antarktis, birgt viel Wissenswertes und Vergleichendes zum Gegenpol, der Arktis. Auf einem Markt in Marokko konnte man sich fast wie auf einem Basar in Arabien fühlen. Eine umfassende Ausstellung über die Religionen der Welt gab Auskunft darüber.
Über unseren doch auch recht interessanten Heimat-Kontinent Europa war indes nichts zu sehen und zu erfahren. "Europa wird im kommenden Schuljahr von den Kindern der verschiedenen Klassen als Projekt-Nachtrag ebenso intensiv erforscht und präsentiert", sagte Schulleiterin Angelika Kothmann-Loos bei einem Gespräch mit dieser Zeitung im Eingangsbereich der Schule, wo sie alle Besucher begrüßte und Hinweise zum Projekt gab.
Besonders freue sie sich, dass erstmals die neu gegründete Bläsergruppe mit einem kleinen Konzert in der Turnhalle aufwarte. Das sind musizierende Kinder, die in der Städtischen Musikschule zu Münnerstadt ihre ersten Schritte mit ihren Blasistrumenten hinter sich haben.