Noch an der Unfallstelle ist am Dienstagnachmittag, 14. September 2021, ein 33-jähriger Kradfahrer verstorben, nachdem sein Motorrad in Höhe der sogenannten Pyramidenkreuzung mit einem Pkw zusammengestoßen war.

Zu dem schrecklichen Unfall kam es, als die 19-jährige Fahrerin eines Polos von der Staatsstraße St 2445 aus Richtung Schweinfurt kommend auf die Bundesstraße B 287 in Richtung Nüdlingen abbiegen wollte und mit dem vorfahrtsberechtigten Motorrad kollidierte. Nach ersten Einschätzungen der Polizei hat die junge Frau das Motorrad des 33-Jährigen vermutlich übersehen.

Die Staatsstraße und die Bundesstraße mussten zur Bergung über einen längeren Zeitraum gesperrt werden. Die Verkehrslenkung übernahmen die alarmierten Feuerwehren aus Nüdlingen und Münnerstadt, die mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort waren. Der Verkehr wurde von Richtung Münnerstadt aus über Burghausen und Haard gelenkt, von Richtung Schweinfurt aus wurden die Fahrzeuge über die Waldsiedlung beziehungsweise über die Schwarze Pfütze geleitet.

Ein Sachverständiger war vor Ort, um die Polizei bei der Klärung der Unfallursache zu unterstützen. Zum Einsatz kam ein Zelt aus der Ausrüstung der Feuerwehr Nüdlingen, das eine abgeschirmte Bergung des Opfers durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes ermöglichte.