Er schätzte besonders die zahlreichen Hintergrundinformationen, die über allgemeines Geschichtswissen hinausgingen. Der Bad Kissinger Lehrer Jan Vogel hatte hingegen nicht an der kompletten Tagung, sondern nur an der Wanderung zum Kapellenfriedhof teilgenommen. Nach den Erläuterungen von Gerhard Wulz habe er das Kriegsgeschehen in Bad Kissingen "viel besser in den historischen Zusammenhang einordnen können".