Die entsprechenden Anträge an die Staatsregierung, die CSU-Landtagsfraktion und die CSU-Landesgruppe im Bundestag wurden jeweils mit großer Mehrheit beschlossen. Viel Beifall fand auch von der Abordnung aus dem Landkreis Bad Kissingen mit dem Kreisvorsitzenden Eberhard Gräf an der Spitze das Referat des Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer (CSU), der "Die Alten - Stiefkinder der Gesellschaft von morgen?" unter die Lupe nahm.
Unter den mehr als 30 Anträgen, die
zur Beratung durch die Delegierten anstanden, spielten Forderungen nach Verbesserungen bei der Gesundheits- und Rentenpolitik, der Pflege, des Wohnens im Alter, der Flüchtlingspolitik und des Verbraucherschutzes eine herausragende Rolle. Johannes Singhammer sprach sich für mehr Qualität bei der Pflege und für eine ausreichende personelle Ausstattung der Pflegeeinrichtungen aus.
Das Wort "Sterbehilfe" fand er unpassend. Wichtig seien ein vermehrter Einsatz von Palliativmedizin und die Förderung von Hospizen zur "Begleitung" von Schwerst-Erkrankten. Fast einstimmig wurde ein Antrag aus dem Kreisverband Bad Kissingen der Senioren-Union angenommen. Darin wird die CSU-Landesgruppe und die CDU/CSU-Bundestagsfraktion aufgefordert, die Ungerechtigkeiten im Steuersystem noch in dieser Wahlperiode anzugehen und die "kalte Progression" abzubauen.