Jetzt kann es endlich losgehen - der Spatenstich für den Rewe-Lebensmittelmarkt im Bad Bockleter Gemeindeteil Aschach ist erfolgt. Die Bauzeit beträgt circa zwölf Monate. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2021 geplant. Mit der Eröffnung ist dann circa sechs Wochen nach der Fertigstellung zu rechnen, heißt es in einer Pressemitteilung des Marktes Bad Bocklet.

Bürgermeister Andreas Sandwall, Geschäftsführer Thomas Beck, Bauhofleiter Stefan Metz, Verantwortlicher für die Bauleitplanung, Matthias Kirchner (Bautechnik Kirchner), Architekt Martin Giedl und Nicole Schranz (ArcDesign), Geschäftsführer Wolfgang Rosentritt und Projektleiterin Nadine Ödamer (ROSBO GmbH) sowie Bauleiter Jürgen Omert und Polier Bernd Wehner (SO Bau) versammelten sich, um den Spatenstich für den Lebensmittelmarkt zu feiern.

Auf einer Verkaufsfläche von circa 1235 Quadratmetern für den Supermarkt (inklusive Bäcker) wird ein Sortiment von circa 15.000 Produkten zur Auswahl stehen. Neben dem Supermarkt wird noch ein Getränkemarkt mit circa 385 Quadratmetern angesiedelt. Die Gesamtfläche mit Kundenparkplätzen beträgt circa 8000 Quadratmeter.

Verkehrstechnisch optimal angebunden

Wie der Markt Bad Bocklet weiter mitteilt, ist der neue Rewe-Markt durch die Kreisverkehrsanlage in Aschach verkehrstechnisch optimal an eine der Hauptverkehrsachsen im Landkreis Bad Kissingen (Staatsstraße 2291 von Bad Kissingen nach Bad Neustadt) angebunden.

Durch den neuen Supermarkt wird die wohnortnahe Grundversorgung mit Lebensmitteln und anderen Waren des täglichen Bedarfs für die Ortsbevölkerung im gesamten Gemeindegebiet von Bad Bocklet und der angrenzende Region nachhaltig verbessert. In Zeiten des demografischen Wandels ist die Bewahrung gleichwertiger Lebensverhältnisse (Stadt und Land) ein besonders wichtiges Anliegen. Lebendige Ortschaften und eine funktionierende Nahversorgung sind hierfür unerlässlich - auch und gerade im ländlichen Raum abseits der Ballungszentren, schreibt die Marktgemeinde abschließend.