missachtet, woraufhin sich zwei Insassen leicht verletzt haben", erklärt Manger. Der zweite war ein Kleinunfall mit einem Auffahrer. Letzterer ist eigentlich kein Einzelfall, denn nicht alle leichten Zusammenstöße mit Blechschäden werden bei der Polizei gemeldet.
Aufgrund der doch stattlichen Unfallbilanz gilt der Knotenpunkt, an dem die Bundesstraße 286 und die Staatsstraße 2290 aufeinandertreffen, schon lange als Unfallhäufungsstelle.