Die Jugendleitung der Freiwilligen Feuerwehr hatte am 2. Januar bemerkt, dass die Überreste der Silvesternacht am Dorfplatz in Stangenroth noch nicht beseitigt waren. Kurzentschlossen wurde für 13 Uhr eine Übung angesetzt, an der sich sechs aktive aus der Kinder- und Jugendfeuerwehr beteiligt haben. So war bereits um 13.45 Uhr der Dorfplatz sauber.

Kurz danach hat es angefangen zu regnen, dieses hätte die Reinigung um einiges erschwert, schreibt Jürgen Gärtner von der Stangenrother Feuerwehr. Jedoch habe der einsetzende Regen dann auf natürliche Weise den Rest erledigt.
Die Jugendfeuerwehr Stangenroth habe mit dieser Aktion die Gemeinde Burkardroth unterstützt, die eigentlich für die Reinigung der öffentlichen Plätze zuständig sei, so Jürgen Gärtner in einer Mitteilung an die Presse.
Geschäftsleiter Gerhard Zeller war ob der Aktion voll des Lobes: "Das verdient hohe Anerkennung, dass die Jugend von sich aus Hand anlegt - das freut uns sehr", erklärte er der Zeitung. Im Rathaus sei über das Wochenende ja auch niemand da gewesen, dem man den Müll hätte melden können. red