Bei der konstituierenden Sitzung des SEN-Kreisvorstands in Bad Kissingen wurden auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden Eberhard Gräf drei weitere Mitglieder durch einstimmigen Beschluss in den Vorstand kooptiert. Es sind dies der Ehrenvorsitzende Herbert Neder, Eduard Lintner und Reiner Reuß. Wie Eberhard Gräf bekannt gab, ist der SEN-Kreisverband Bad Kissingen mit inzwischen 472 Mitgliedern der stärkste Kreisverband Bayerns geworden. In diesem Zusammenhang wies er darauf hin, dass das Selbstverständnis als politische Arbeitsgemeinschaft der CSU gewahrt bleiben müsse.

Die Entwicklung der Renten

Bei der Festlegung der politischen Ziele der Senioren wies Eduard Lintner auf die Themen "Entwicklung der Renten" und die "Neue Situation bei der Sicherheitspolitik" hin. Wolfgang Krüger schlug vor, sich mit den "Tafeln" zu beschäftigen. Ein weiteres Thema sei die Situation der Asylbewerber.
Bei der Sitzung wurden auch die nächsten Termine bekannt gegeben. Am Montag, 20.April, veranstaltet der SEN-Bezirksverband eine Fachtagung auf der Benediktushöhe (Retzbach). Die Frage "Deutschland - ein Einwanderungsland?" wird dabei im Mittelpunkt stehen. Am 29.April veranstaltet der SEN-Kreisverband eine Fachtagung "Energiewende aktuell" in Oberleichtersbach.
Am 20.Mai findet eine Frühjahrswanderung zum Dreistelzhof statt. Ein Besuch des Maßbacher Wiesenfests steht am 7. Juni auf dem Programm. Der SEN-Kreisverband nimmt am 19. Juni an der Bezirksversammlung in Volkach teil. Als Nachfolger für Herbert Neder wird Eduard Lintner für das Amt des Bezirksvorsitzenden kandidieren.