LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisklasse 1, 2

Tobias Ehrenberg trifft nach Rippenbruch-Pause noch zum Sieg

Regenunterbrechung in Oberleichtersbach stoppt auch den Spielfluss beider Mannschaften. Beim klar Sieg der SG Bad Bocklet/Aschach wechselt Trainer Jens Mammitzsch richtig ein.
Maximilian Lother (liegend) vom FC Bad Brückenau muss hier die Augen gar nicht verschließen, denn seine Grätsche gegen Tim Ehrenberg vom TSV Wollbach war zumindest in dieser Szene erfolgreich. Der heimische TSV gewann allerdings 2:0. Foto: Hopf
Maximilian Lother (liegend) vom FC Bad Brückenau muss hier die Augen gar nicht verschließen, denn seine Grätsche gegen Tim Ehrenberg vom TSV Wollbach war zumindest in dieser Szene erfolgreich. Der heimische TSV gewann allerdings 2:0. Foto: Hopf

SG Reiterswiesen/Arnshausen/FC 06 Bad Kissingen II - TSV Steinach 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Nico Morper (60.), 1:1 Aaron Friedel (69.), 2:1 Tobias Ehrenberg (88.).

Wenn das mal kein Comeback ist. Nach sechswöchiger Pause wegen Rippenbruch wird Tobias Ehrenberg in der Schlussphase eingewechselt und trifft zum Sieg über den TSV Steinach. Davor war es vor allem in der ersten Hälfte ein chancenarmes Spiel laut SG-Informant Tobias Vogel. Die beste Gäste-Chance von Aaron Friedel vereitelte Heimkeeper Felix Friedlein. Beim 1:0 sah TSV-Keeper Franz-Xaver Rosshirt laut Vogel nicht so gut aus. Ein Schuss aus 25 Metern von Nico Morper schlug im langen Eck ein. Die zuletzt so starken Steinacher hielten aber dagegen und belohnten sich nach dem einem Sololauf von Aaron Friedel. Dann wurde Ehrenberg eingewechselt, der den TSV-Schlussmann aus größerer Distanz düpierte.

SG Oberleichtersbach/Modlos - SV Garitz 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Luca Schlereth (14.), 1:1 Florian Friebel (52.).

Früh ging Garitz in Führung. Nach einem strittigen Foulspiel trat Luca Schlereth zum Freistoß an und markierte die Gästeführung. Per Kopfball wäre Maximilian Schmitt fast der Ausgleich gelungen, doch SVG-Schlussmann Philipp Werner war auf dem Posten. Kurz vor der Pause vergab Florian Friebel eine sehr gute Möglichkeit. Nach dem Seitenwechsel machte es der SG-Goalgetter deutlich besser und drosch einen Freistoß aus 24 Metern mit dem Vollspann in den Winkel zum Ausgleich. Danach fast postwendend erneut die Führung für den Aufsteiger, aber das Aluminium stand im Weg. Auf der Gegenseite war es erneut Florian Friebel, der am glänzend aufgelegten Garitzer Schlussmann gleich doppelt scheiterte. Kurz vor dem Ende wurde das Spiel wegen einem Platzregen unterbrochen. Die letzte nennenswerte Chance vergab SGler Jakob Leitsch, als er nach der Unterbrechung übers Tor schoss.

SG Bad Bocklet/Aschach - SV Machtilshausen 5:1 (1:1). Tore: 1:0 Nicklas Kubyschta (14.), 1:1 Christian Mützel (25.), 2:1 Jan Blasek (65.), 3:1, 4:1 Mehrdad Birak (68., 84.), 5:1 Salieu Bah (90.+4).

Von einer zunächst ausgeglichenen ersten Hälfte sprach SG-Trainer Jens Mammitzsch. Nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte und einem Querpass im Strafraum traf Nicklas Kubyschta früh zur Führung. Mit einem platzierten Flachschuss glich Christian Mützel aus. Nach der Pause legte Bad Bocklet/Aschach zu und zog davon. Jan Blasek traf per Freistoß zur 2:1-Führung. Ein glückliches Händchen bewies Mammitzsch, als er Mehrdad Birak einwechselte. Jeweils nach Flanke von Lars Wahl traf er per Kopf doppelt zum 4:1. Vor dem 3:1 musste Heimkeeper Markus Werner wegen einer Verletzung von Christian Back ersetzt werden, der seinen Kasten sauber hielt. Mit dem letzten Konter stellte Salieu Bah auf 5:1.

TSV Wollbach - FC Bad Brückenau 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Leo Rottenberger (54.), 2:0 Paul Hahn (90.+2).

Beide Teams hatten im ersten Durchgang etliche Male aufs Tor geschossen, ohne wirklich Gefahr auszuüben. Christoph Kriener (Wollbach) und Johannes Meixner (Bad Brückenau) versuchten es schon früh, aber ohne Erfolg. Dann schoss Bad Brückenaus Lorenz Schäfer knapp über das Tor. Leistungsgerecht gingen die Kontrahenten torlos in die Halbzeitpause. Die Heimelf kam besser aus der Pause und legte vor: Leo Rottenberger traf nach einem Querpass ins lange Eck zum 1:0. Der TSV machte jetzt richtig Druck, von den Gästen aus Bad Brückenau war nicht mehr viel zu sehen. Per Kopf gelang Leo Rottenberger fast das 2:0, während Paul Hahn aus kurzer Distanz an FC-Keeper Benjamin Hackbusch scheiterte. In der Nachspielzeit köpfte Paul Hahn nach Flanke von Philipp Kirchner zum 2:0-Endstand ein.

DJK Salz/Mühlbach - TSV Rothhausen/Thundorf 4:1 (2:1). Tore: 0:1 Jan Schubert (2.), 1:1, 2:1, 3:1 Christopher Schmitt (36., 44., 57.), 4:1 Ionut Neata (59.).

"Wir haben uns durch den frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen lassen und haben phasenweise richtig guten Fußball gespielt", zeigte sich Heim-Abteilungsleiter Volker Straub hochzufrieden. Jan Schubert traf bereits in der 2. Minute für den TSV, doch das sorgte nicht für Sicherheit. Das Abwehrbollwerk des TSV hielt eben nur eine halbe Stunde, ehe Christopher Schmitt mit zwei Treffern noch vor der Pause seine Farben mit 2:1 in Front brachte. Als derselbe Spieler mit seinem dritten Treffer für die Vorentscheidung sorgte und die Hausherren das 4:1 nachlegten, war die Partie entschieden.rus