DJK Kothen - FC Westheim 3:1 (2:0) - Torfolge: 1:0 Florian Vogler (18.), 2:0 Paul Konopka (36.), 3:0 Florian Vogler (60.), 3:1 Patrick Buberl (92.).

Der DJK Kothen gefällt der Stammplatz in der Spitzengruppe. Nach vier Spielen ohne Niederlage kassierten die Westheimer eine verdiente Pleite, weil die Jugendkraftler das Chancen-Plus besaßen und darüber hinaus auch spielerisch zu überzeugen wussten. Nach tollen Balleroberungen trafen Florian Vogler und Paul Konopka zur Pausenführung, per 25-Meter-Freistoß und mit Windunterstützung sorgte Vogler für die Vorentscheidung. Weitere gute Gelegenheiten für die Gastgeber boten sich Marco Kraus und Michael Möller.

DJK Schondra - FC Untererthal 4:1 (1:1) - Torfolge: 0:1 Maurice Fella (19.), 1:1 Jonas Leitsch (24.), 2:1 Marcel Schöppach (60.), 3:1 Dirk Fischer (62.), 4:1 Jonas Leitsch (76.).

Mit Windunterstützung hielt der FC Untererthal die Partie beim Tabellenführer offen mit einer Gelegenheit für Andreas Weigand und dem Führungstreffer von Maurice Fell. Nach einem Zuckerpass von Timo Schneider erzielte Jonas Leitsch den Ausgleich. Nach einem Eckball von Tim Weiß traf "Mace" Schöppach per Kopf zur DJK-Führung, die Dirk Fischer ausbaute. Den Schlusspunkt setzte Jonas Leitsch mit einem Flugkopfballtor nach schöner Flanke von Michael Rölling.

BSC Lauter - TSV Wollbach 1:1 (1:0) - Torfolge: 1:0 Nico Keßler (15.), 1:1 Mathias Kirchner (62.).

"Irgendwie hilft das Remis keinem so recht weiter", wusste BSC-Pressesprecher André Lang, der auf dem tiefen und unebenen Platz zwar eine große Kulisse ausgemacht, aber kein gutes Derby gesehen hatte. Mehr vom Spiel hatten die Gäste, die vor allem bei Standards gefährlich waren. BSC-Keeper Thomas Metz bestand alle Prüfungen - mit einer Ausnahme. Nach einer Stunde hatte Mathias Kirchner den Flankenball von Jonas Kirchner, der vor dem Wechsel ein Abseitstor erzielt hatte, veredelt. In Führung gegangen waren die "Fritzlich" durch Nico Keßler nach einer Energieleistung samt Doppelpass mit Steffen Metz.

SV Albertshausen - FC Obereschenbach 1:2 (0:2) - Torfolge: 0:1 David Reuter (25.), 0:2 Andreas Graf (45.), 1:2 Florian Schießer (72.) - Rote Karte: Andreas Voll (Albertshausen/27.).

Für den urlaubenden Spielertrainer Oliver Scholz coachten die Brüder Bernd und Thomas Schmitt die Albertshäuser Elf, die gut begann mit erstklassigen Gelegenheiten für Markus Metz und Timo Faulhammer. Effektiv waren allerdings allein die Obereschenbacher, die durch David Reuter und Andreas Graf vorlegten. Die frühe Rote Karte gegen Andreas Voll nach einer Notbremse spielte den Gästen zusätzlich in die Hände. Die Bavaria scheint den Albertshäusern nicht zu liegen, nachdem das entscheidende Match um die Meisterschaft Ende Mai ebenfalls an den FC gegangen war.

VfR Sulzthal - SC Diebach 2:3 (0:3) - Torfolge: 0:1 Christoph Weißenberger (26.), 0:2 Patrick Fügner (33.), 0:3 Christoph Weißenberger (38.), 1:3 Tim Eckert (79.), 2:3 Enrico Diez (83.).

Der zweite Auswärts-Dreier gelang den Frankonen dank einer starken ersten Hälfte. Sulzthal hatte den besseren Start mit der Gelegenheit für Fabian Weber, ehe Daniel Hart VfR-Keeper Felix Neder anschoss und SC-Spielertrainer Christoph Weißenberger einnetzte. Patrick Fügner aus abseitsverdächtiger Position und erneut Weißenberger bauten den Vorsprung aus. Doch mit dem Anschlusstreffer von Tim Eckert nahm das Spiel eine erstaunliche Wende. Enrico Diez machte die Partie wieder offen, und angesichts der Top-Chancen für Timo Andruschek, Philipp Hesselbach, Lorenz Halbig (Latte) und Tim Eckert war das Remis zum Greifen nahe. Etwas dagegen hatte allerdings der stark haltende Adrian Scheller im Diebacher Tor.

FC Hammelburg - SV Ramsthal II 2:1 (2:0) - Torfolge: 1:0 Christian Kress (Eigentor/16.), 2:0 Lukas Hofbauer (Foulelfmeter/34.), 2:1 Mirko Kaiser (75.) - Gelb-rote Karte: Stefan Six (Ramsthal/61.).

Weil die Hammelburger nach dem Wechsel den Faden verloren und ihre Konter schlecht ausspielten, wurde es aus Sicht der Gastgeber unnötig eng mit dem Ramsthaler Anschlusstreffer durch Mirko Kaiser. Und das, obwohl die Kreisliga-Reserve da bereits dezimiert war. Vor dem Wechsel stellten die Saalestädter das dominierende Team. Nach einem Pfostenschuss von Markus Kirchner traf Ramsthals Christian Kress ins eigene Tor, ehe Lukas Hofbauer nach Foul an Christian Ohmert vom Kreidepunkt aus erhöhte. Julius Günther, Sven Schaupp und Ralf Wilferd vergaben vor dem Pausenpfiff weitere FC-Chancen.

FC Bad Brückenau - SpVgg Wartmannsroth 2:1 (0:0) - Torfolge: 1:0/2:0 Markus Klüpfel (56./76.), 2:1 Andreas Koch (76.).

Gegen tief stehende Gäste taten sich die Badestädter lange Zeit schwer, zumal Wartmannsroths Schlussmann Thomas Wießner überzeugte. Erst nach der Pause schafften es die Gastgeber, Druck aufzubauen. Nach Eckstoß von Florian Jakobsche und nach Pass von Adrian Neagu schnürte Markus Klüpfel einen Doppelpack. Dazwischen lagen noch drei Hochkaräter von Jakobsche (Pfosten) und Neagu. Nach dem Anschlusstreffer von Andreas Koch hatte Matthias Leibelt das 2:2 auf dem Fuß, scheiterte aber am toll reagierenden Daniel Schüssler.

TSV Arnshausen - DJK Salz 0:6 (0:3) - Torfolge: 0:1 Tim Amberger (16.), 0:2 Michael Schneider (30.), 0:3 Sebastian Schneider (45.), 0:4/0:5 Hans-Jürgen Birki (52./69.), 0:6 Martin Wittenberg (74.).

Die DJK entführte drei Punkte und verschaffte sich somit etwas Luft im Tabellenkeller. "Über die gesamte Spielzeit ließen wir die nötige Einstellung in einem so wichtigen Spiel vermissen", resümierte Abteilungsleiter Heiko Schmitt. Die Gäste hatten die reifere Spielanlage, wobei fast alle Tore ausschließlich aus Arnshäuser Fehlern resultierten.

TSV Pfändhausen - DJK Weichtungen 1:2 (0:0) - Torfolge: 1:0 Sandy Bruckbauer (Eigentor/46.), 1:1 Stefan Denner (69.), 1:2 Michael Denner (87.) - Bes. Vorkommnis: Pascal Görner (Pfändhausen) verschießt Foulelfmeter (11.)

Die Pfändhäuser dominierten vom Anpfiff weg die Begegnung. Pascal Görner, Benedikt Müller und Peter Hahn ließen in der ersten Halbzeit beste Chancen liegen. Kurz nach Wiederanpfiff gingen die Mannen von Frank Bonfig verdient in Führung. Die Hausherren drückten weiter während die Weichtunger ausschließlich auf Konter setzten, wovon zwei eiskalt verwertet wurden und so den mehr als glücklichen Sieg der Gäste perfekt machten.

FC Poppenlauer - TSV Maßbach 4:3 (2:1) - Torfolge: 0:1 Sebastian Händel (11.), 1:1 Daniel Heuchler (Foulelfmeter/25.), 2:1 Michael Martens (35.), 2:2 Benjamin Frank (53.), 3:2 Daniel Heuchler (Foulelfmeter/64.), 3:3 Christoph Klement (72.), 4:3 Florian Kleinhenz (90.) - Gelb-rote Karte: Stefan Heim (Maßbach/49.).

Ein packendes und intensiv geführtes Derby bekamen die 200 Zuschauer in Poppenlauer zu sehen. Trotz des frühen Rückstandes konnte der FC bereits bis zur Halbzeit die Partie drehen. Selbst in Unterzahl steckten die Gäste nie auf und wurden durch einen Kopfballtreffer von Benjamin Frank belohnt. Mit einem berechtigten Foulelfmeter konnten die Gäste erneut egalisieren, ehe Florian Kleinhenz nach schönem Zuspiel von Tim Potschka zum Matchwinner avancierte.

TSV Oerlenbach - SV Niederlauer 1:5 (0:1) - Torfolge: 0:1 Thorsten Seufert (42.), 0:2 Gino Knaier (50.), 0:3 Christoph Knaier (56.), 1:3 Sebastian Borst (65.), 1:4 Lukas Knaier (Foulelfmeter/72.), 1:5 Sebastian Braun (80.)

In der ersten Hälfte spielten die Hausherren noch auf Augenhöhe. Florian Vierheilig hätte seine Farben sogar in Führung bringen können. Thorsten Seufert machte es allerdings besser und vollendete eine Flanke zum Führungstreffer. Ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Die Oerlenbach mühten sich in der Folgezeit zwar redlich, konnten aber, bis auf den Anschlusstreffer, nichts mehr Zählbares verbuchen.

TSV Steinach - TSV Rothhausen/Thundorf 3:3 (1:0) - Torfolge: 1:0 Marco Bocklet (20.), 2:0 Michael Voll (54.), 3:0 Holger Wieschal (68.), 3:1 Julius Kohlhepp (74.), 3:2 Michi Weigand (79.), 3:3 Christian Beck (85.) - Gelb-rote Karte: Fabian Schmitt (Steinach/63.) - Bes. Vorkommnis: Holger Krug (Rothhausen/Thundorf) pariert Foulelfmeter von Holger Wieschal (68.)

Die Steinacher sahen lange wie der sichere Sieger aus. Doch selbst ein Dreitore-Vorsprung reichte nicht zum Sieg. Mit einem Mann mehr drückten die Gäste vehement auf das Gehäuse der Hausherren und kamen so zum nicht unverdienten Remis.

DJK Burghausen/Windheim - TSV Ebenhausen 2:3 (0:2) - Torfolge: 0:1 André Schmitt (8.), 0:2 Julian Wahler (32.), 1:2 Christian Nöth (64.), 2:2 Johannes Hein (Foulelfmeter/81.), 2:3 Nunzio de Donato (86.).

Trotz zahlreicher Ausfälle kamen die Gäste zu einem etwas glücklichen Sieg und bleiben in der Spitzengruppe. TSV-Spielertrainer Nunzio DeDonato war es, der kurz vor Schluss für die Entscheidung sorgte, nachdem die DJK einen 0:2-Rückstand aufgeholt hatte.

TSV Reiterswiesen - VfB Burglauer 2:3 (1:2) - Torfolge: 1:0 Fabian Reith (6.), 1:1/1:2 Thorsten Bauer (8./21.), 1:3 René Langer (75.), 2:3 Fabian Reith (Foulelfmeter/78.).

Dank der Saisontore 12 und 13 von Thorsten Bauer feiert der VfB Burglauer einen wichtigen Erfolg beim schwächelnden Tabellenprimus, der mit Joseph Belibi einen ersten Abgang zu verzeichen hat.