Vollkommen ausgepumpt, aber mit strahlenden Augen schnappen sich die Handballerinnen und Handballer in einer Pause ihre Trinkflaschen und nehmen einen großen Schluck, um danach wieder in die Halle zu stürmen, um über Sprossenwände zu klettern, sich an Seilen entlangzuhangeln oder über verschiedene Hindernisse zu balancieren.

Der Spaß am zweitägigen Handballcamp des 1. FC Bad Brückenau war den 40 Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zwölf Jahren deutlich anzusehen. Über einen in der ganzen Halle aufgebauten Parcours konnten sich die Kinder an verschiedenen Stationen austoben. Zudem wurden die jungen Sportlerinnen und Sportler am Ball geschult.

Begleitet von insgesamt 15 Betreuerinnen und Betreuern, absolvierte der Nachwuchs in Leistungsgruppen verschiedene Trainingseinheiten. Hier standen Prellen, Passen und Fangen sowie das richtige Werfen auf dem Programm. Bei Wettkämpfen in Staffelform konnten alle ihr Können unter Beweis stellen. Zum Rahmenprogramm gehörten eine Rallye im Schul- und Sportzentrum sowie das wiederkehrende Losen, wobei sich hinter den "Nieten" verschiedene Dienste wie Tischabräumen, Kehren oder Spülen verbargen.

Gerade für die jüngeren Kinder war die Übernachtung in der Sporthalle ein besonderes Highlight. Dank eines ausgefeilten Hygienekonzepts war an den beiden Tagen ein ausgelassenes Miteinander fast ohne Einschränkungen möglich.