Bastian Schweinsteigers Abschied vom FC Bayern München bewegt auch die Fußball-Fans im Landkreis. Die Stimmung schwankt zwischen Verständnis für den Spieler, Bedauern des Verlustes einer Identifikationsfigur und Kritik am System Guardiola.
Peter Kohlhepp, seit 1980 Mitglied beim FCB - sein Mitgliedsausweis trägt die Nummer 1588, analysiert die Personalie nüchtern. "Schweinsteiger weiß, dass er an Thiago nicht vorbeikommt, und mit 30 ist er noch zu jung, um sich als Back-Up-Spieler auf die Bank zu setzen. Doch Thiago muss erst noch beweisen, ob er das kann, was Schweini schon geleistet hat. Für Peter Kohlhepp ist der scheidende Bayernspieler Mitglied einer aussterbenden Art. "Er steht für den FC Bayern, wie einst Uwe Seeler für den HSV." Er blickt nicht ganz ohne Sorgen in die Zukunft.