Nach seiner Rückkehr scheint der SV Riedenberg schnell wieder in der Bezirksliga angekommen zu sein. Mit 26 Punkten überwintert der Aufsteiger auf einem guten neunten Tabellenplatz und ist mit 29 gelben Karten sowie zweimal gelbrot die bis dato fairste Truppe der Liga. Gerade in den Spielen vor der Winterpause waren die SVler in sehr guter Verfassung, holten vier Siege in Folge und stehen damit in der Rückrundentabelle auf Platz eins, noch vor Herbstmeister DJK Schwebenried/Schwemmelsbach.

"Unsere Serie vor Weihnachten hat uns etwas Luft nach hinten verschafft. Die Winterpause kam daher für uns ungelegen. Ich hätte gerne noch das ein oder andere Spiel absolviert.