TSG Bastheim - TSV Ebenhausen 8:0 (3:0). Tore: 1:0 Michelle Pochert (20.), 2:0 Kristin Schrenk (22.), 3:0 Melanie Stäblein (39.), 4:0, 5:0 Judith Kirchner (59., 68.), 6:0 Michelle Pochert (84.), 7:0 Melanie Stäblein (86.), 8:0 Kristin Schrenk (88.).

Mächtig unter die Räder kam der TSV Ebenhausen in Bastheim. In der Vorwoche noch klar gewonnen, setzte es für die Frauen eine klare 0:8-Niederlage. "Für mich ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen", so TSV-Abteilungsleiterin Christina Dees. Trotz einiger guter Angriffe wurde Ebenhausen nicht mit einem Treffer belohnt. Dees zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Engagement der Mannschaft. "In der Abwehr haben wir einfach zu viele Fehler gemacht", sagte Dees abschließend.

SG Albertshausen/Nüdlingen - TSV Limbach 0:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Lara Höfer (32., 59., 88.).

SG-Trainer Bastian Wilm hakte die 0:3-Heimniederlage gegen Limbach schnell ab. "Wir blicken bereits auf das nächste Spiel und hoffen auf drei Punkte gegen Schwarzach", so der Trainer. Nächstes Wochenende kommt es nämlich zum Kellerduell gegen das Tabellenschlusslicht. Mit drei Treffern war Lara Höfer für die SG nicht zu halten. Nach ausgeglichenem Beginn ließen die Kräfte bei der Heimelf zunehmend nach und so landete der TSV einen ungefährdeten Sieg.

FC Rottershausen - FC WMP Lauertal 2:4 (0:2). Tore: 0:1 Laura Suhl (28.), 0:2 Anne Heid (36.), 1:2, 2:2 Alisha Erhard (50., 72.), 2:3 Julia Zimmermann (86.), 2:4 Lena Pfaab (90.).

Im ersten Durchgang sah noch alles nach einem klaren Erfolg für die Gäste vom FC WMP Lauertal aus. Doch die Heimelf war nach dem Seitenwechsel zunehmend besser und konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Erst in der Schlussphase drehte die Weisensee-Elf das Match. Mit einem erfolgreichen Sololauf drehte Julia Zimmermann die Partie wieder. Den Schlusspunkt zum 4:2 setzte Lena Pfaab mit einem satten Flachschuss ins Toreck.

DJK Schondra - SV Friesenhausen 6:1 (2:0). Tore: 1:0 Birgitt Klaus (21.), 2:0, 3:0 Keriman Abbate (25., 76.), 3:1 Lena Bulheller (79.), 4:1 Birgitt Klaus (88.), 5:1 Keriman Abbate (90.+1), 6:1 Birgitt Klaus (90.+3).

Gegen das Schlusslicht hatte die DJK keine größeren Probleme. Nach einer schnellen 2:0-Führung passierte lange nichts. Erst in der Schlussphase schlugen beide Teams nochmal zu. Je dreifach in die Torschützenliste bei der DJK trugen sich Birgitt Klaus und Keriman Abbate ein.

TSV Rannungen - SG Schönderling/Thulba 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Chiara-Sophie Matthes (13.), 2:0, 3:0 Isabell Reck (21., 52.), 4:0 Chiara-Sopie Matthes (66.), 5:0 Isabell Reck (78.), 6:0 Inga Lindner (83.).

Das Kreisliga-Spitzenspiel ging ganz klar an die Heimelf. Damit ist der Aufstieg klar und die Meisterschaft fast perfekt zwei Spieltage vor Schluss. "Ich bin mit der Mannschaft sehr zufrieden. Wir waren das bessere Team und haben verdient gewonnen", so TSV-Trainer Michael Reck. Mit ihren drei Treffern schraubte Isabell Reck ihr Torkonto nun auf 15 Tore hoch und könnte noch Liga-Torschützenkönigin werden. Drei Treffer fehlen ihr auf Sonja Schnitzer.