Rottershausen
Fussball

Pokalsieg und Comeback

Unser Ballgeflüster beschäftigt sich mit einem unverhofften Pokalerfolg und einem Comeback eines 51-jährigen in Oerlenbach. Garniert mit den schönsten Schnappschüssen vom Wochenende.
Abkühlung gefällig: Unser Bild zeigt die Ramsthaler "Edelfans" auf dem Weg zu ihrem Stammplatz beim Spiel gegen den FC Untererthal. Foto: ssp
Abkühlung gefällig: Unser Bild zeigt die Ramsthaler "Edelfans" auf dem Weg zu ihrem Stammplatz beim Spiel gegen den FC Untererthal. Foto: ssp
+5 Bilder
} } } } }

Der Kreis-Pokalsieg für die Frauen des FC Einigkeit Rottershausen war laut Trainer Johannes Kanz dann doch etwas unverhofft. Gegen den favorisierten VfR Stadt Bischofsheim gewann die Mannschaft nach einem Tor von Sophie Will knapp mit 1:0 und feierte den Titel.

Der Finaleinzug war schon wie im Vorjahr klar, denn es hatten sich wieder nur zwei Teams zum Kreispokal angemeldet. "Wir nutzen den Pokal eigentlich immer nur als Vorbereitungsspiel, ohne uns jetzt große Titelchancen auszurechnen", ist auch Kanz etwas überrascht vom Sieg, den er aber seinem Team natürlich mehr als gönnt. Das Frauenteam in Rottershausen ist seit ein paar Jahren im Umbruch. Zahlreiche etablierte Spielerinnen stehen nicht mehr zur Verfügung und so geht ein ganz junges Team kommende Saison ins Rennen.

In der Kreisliga treffen sie dabei wieder auf den VfR Stadt Bischofsheim. Die waren vergangene Saison noch in der Bezirksoberliga und ziehen sich, auch aus personellen Gründen, nun in die unterste Liga zurück. Für Rottershausen bedeutet der Finalsieg nun gleichzeitig auch die Qualifikation für das Bezirksspokal-Achtelfinale. Dort könnte es ein Derby gegen die Frauen des TSV Ebenhausen geben.

Ein Comeback der besonderen Art gab es beim Reservekick der SG Oerlenbach/Ebenhausen II. Das Oerlenbacher Urgestein und Mentalitätsmonster, Matthias Saal, feierte am Wochenende mit nun 51 Jahren sein Comeback auf dem Platz. In der 70. Minute eingewechselt, trug er seinen Teil zum 1:1-Remis gegen den TSV Rothhausen/Thundorf bei.