TSV Aubstadt - TSV Großbardorf 0:1 (0:1). Tor des Tages: 0:1 Alexander Mantlik (21.).
"Sind das die Aubstädter, der Tabellenzweite, der den Ersten Bayreuth vor 14 Tagen vom Platz gefegt hat", rieben sich die Zuschauer ebenso verwundert wie enttäuscht die Augen. Die Hände rieb sich beim TSV Aubstadt nach der 0:1-Heimniederlage in diesem prestigeträchtigen Grabfeld-Derby gegen den TSV Großbardorf nur der Kassier Werner Köhler ob der 1400 zahlenden Zuschauer und brachte viel Verständnis für seine nicht wiederzuerkennende Heimmannschaft auf. "Fußball funktioniert eben nicht per Knopfdruck." Während die Fans und Spieler des TSV Großbardorf mit diesem zweiten Derbysieg die schönsten Erinnerungen verbinden werden.
Gästetrainer Hansjürgen Ragati war hoch erfreut darüber, "dass meine Mannschaft endlich einmal nicht nur 60, sondern 90 Minuten lang unser Konzept umgesetzt