SV Albertshausen - FV Dingolshausen 1:4 (1:2).
Aufstellungsprobleme und sportliche Rückschläge gehen in diesen Tagen Hand in Hand beim SV Albertshausen. So auch gegen den FV Dingolshausen, den man in der vergangenen Saison noch mit einer 5:0-Packung auf die Heimreise geschickt hatte. Dabei hatte die Partie für die Gastgeberinnen, die unter anderem auf Sandra Hocke (Nasenbeinbruch) verzichten mussten, bestens begonnen. Die durchwegs mit U-17- Spielerinnen besetzte Defensive hielt allen Angriffen des Gegners stand, und in der 19. Minute wurde man gar für den Einsatz belohnt, traf doch Amelie Hagedorn zum überraschenden Führungstreffer. Bis zum Pausenpfiff wussten sich die Gäste allerdings zu steigern, die mit zwei Treffen die Partie drehten und kurz nach dem Seitenwechsel vorentscheidend nachlegten.