Grenzenloser Jubel der deutschen Fechterinnen bei Olympia, wo Ben Johnson im 100-Meter-Finale für staunende Gesichter sorgt. In der Region kassieren Thulbas Frankonen erneut eine Heimpleite, Reiterswiesen siegt in Waldberg. Peter Kirchner ist neuer Vereinsmeister des Golfclubs Bad Kissingen, während Christian Köth als neuer Jugendkönig der Münnerstädter Schützen grüßt. Die deutschen Florett-Damen holen in Seoul sensationell Gold, Silber und Bronze. Olympiasiegerin im Team von Bundestrainer Emil Beck wird Anja Fichtel. Die 20-Jährige bezwingt im Finale Sabine Bau mit 8:3. Bronze geht an Zita Funkenhauser. Im 100-Meter-Finale der Leichtathleten ist es erneut Ben Johnson, der dem Rennen seinen Stempel aufdrückt.
Der Kanadier verbessert seinen eigenen Fabel-Weltrekord von 9,83 Sekunden auf unglaubliche 9,79 Sekunden und wird damit Olympiasieger vor dem US-Amerikaner Carl Lewis, der es auf 9,92 Sekunden bringt und damit die erste seiner vier Goldmedaillen von Los Angeles 1984 verliert.
Alain Prost macht das Rennen um die Formel-1-Weltmeisterschaft spannend. Der Franzose siegt vor 60 000 Zuschauern beim Großen Preis von Portugal in Estoril vor dem Überraschungszweiten Ivan Capelli aus Italien auf March-Judd. Thierry Boutsen (Belgien) wird im Benetton-Ford Dritter.

Starker Rainer Wirsching

Der FC 05 Schweinfurt bleibt Zweiter in der Fußball-Bayernliga, punktgleich mit Tabellenführer SpVgg Unterhaching. Der im Vorjahr noch in Stammheim kickende Rainer Wirsching ist der überragende Akteur beim 2:1-Sieg gegen den FC Augsburg. Vor 2300 Zuschauern im Willy-Sachs-Stadion bringt Rüdiger Mauder die Elf von Trainer Werner Lorant in Führung. Nach dem Ausgleich durch Armin Störzenhofecker trifft Wirsching mit einem verwandelten Elfmeter.

Enttäuscht verlassen 250 Zuschauer das Thulbatal-Stadion, nachdem der FC Thulba im BOL-Spiel gegen den ASV Rimpar mit 0:2 den Kürzeren zieht. Ohne Spielertrainer P. Kunkel sowie G. Gerlach, findet das FC-Mittelfeld mit D. Werner, G. Leser, L. Hänelt, H. Heilmann und A. Hüfner gegen homogenere Rimparer keine Bindung zum Spiel, während Rimpars Spielertrainer Eichelbrönner die Frankonen öfter vor Probleme stellt. Er ist auch am 0:1 entscheidend beteiligt, als sein strammer Schuss von D. Klubertanz ins eigene Tor abgefälscht wird. Mit einem Kontertor gegen den machtlosen FC-Keeper Baum setzt Eichelbrönner die Gastgeber endgültig schachmatt.

Ein Fels in der Brandung

Zweiter Saisonsieg für den TSV Reiterswiesen/Arnshausen in der Bezirksliga Ost. Bei der DJK Waldberg siegt das Team von Interimscoach Fritz Käser mit 2:0. Dank eines bärenstarken Torstehers J. Schmitt überstehen die Gäste die Waldberger Anfangsoffensive mit Chancen von A. Arnold und W. Metz. Überraschend geht der TSV nach einer Schäfer-Flanke durch D. Becks Kopfball in Führung. M. Reuß erhöht auf 2:0 und verpasst gegen DJK-Torwart S. Bühner das 3:0. In Durchgang zwei steht Reiterswiesens Torwart Schmitt wie ein Fels in der Brandung. Getrübt wird die Siegesfreude durch die Rote Karte für M. Kleinhenz.

Durch einen 4:1-Sieg über die SG Sennfeld festigt der FC Hammelburg seinen zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse Schweinfurt. Nach Treffern von G. Betz auf Hammelburger Seite sowie M. Schülers Freistoßtreffer zu Gunsten Sennfelds steht es zur Pause 1:1. Nach dem Wechsel ist es Heiko Schmitt, der mit einem tollen Drehschuss Hammelburg auf die Siegerstraße bringt. Erneut Schmitt sowie U. Müller besiegeln das Schicksal der Gäste.

Riedenberg bleibt sieglos

In der A-Klasse Rhön bleibt der SV Riedenberg sieglos nach dem 2:2 gegen den TSV Ostheim. Nach einem verschossenen Strafstoß von M. Fröhlich macht es auf der Gegenseite M. Wichmann kurz vor der Pause besser vom Kreidepunkt, ehe U. Lei bold das 0:2 für die Gäste nachlegt. Per Doppelschlag rettet M. Kast den Riedenbergern zumindest das Remis. In der hektischen Schlussphase verpassen die Gastgeber in doppelter Überzahl den Siegtreffer.

2:2 trennen sich auch der SV Machtilshausen und die SpVgg Wartmannsroth in der B-Klasse Bad Kissingen. Machtilshausen dreht 20 Minuten lang auf und führt durch Tore von H. Lischer sowie H. Kleinhenz verdient. Mit der verletzungsbedingten Auswechslung Lischers reißt allerdings der Faden. Mit zwei Toren des quirligen K.H. Thoma in der zweiten Hälfte verdienen sich die Gäste das Remis.

Torlos endet das Spiel zwischen dem FSV Schönderling und dem TSV Wollbach in der B-Klasse Bad Neustadt. Auf schwerem Geläuf ist Schönderling das dominierende Team, doch die Gästeabwehr steht sicher. In der C-Klasse besiegt der TV Jahn Winkels den TSV Ebenhausen mit 4:0. Detlef Hartmann erzielt per Elfmeter das 1:0. Nach der Pause zeigt sich Ebenhausen dominant und drängt auf den Ausgleich, doch der Winkelser Keeper Alexander Hartmann lässt sich nicht bezwingen. Michael Halbig per Doppelpack sowie erneut Hartmann zeigen sich da deutlich zielstrebiger.

Tabellenführer abgewatscht

Mit einer Riesenüberraschung wartet die DJK Gefäll auf beim 6:1-Kantersieg über Tabellenführer BSC Lauter. Elmar Kirchner, Frank Wehner und Dirk Kirchner stellen auf 3:0, ehe den Gästen der Anschluss glückt. Wenig geschockt, erhöhen die starken Gefäller nach der Pause durch Tore von Elmar Kirchner, Ralf Wehner sowie Spielertrainer Klaus Back.

Im ersten Testspiel auf eigenem Eis können sich die Eishockey-Cracks des SC Bad Kissingen gegen den zwei Klasse höher spielenden Regionalligisten EV Pegnitz zeitweise gut in Szene setzen, unterliegen aber mit 3:10. Im ersten Drittel wirbeln die Gäste und führen bei einem Gegentreffer von Jürgen Kaiser mit 6:1. Wesentlich knapper geht es danach zu. Die Tore zum 2:7 und zum 3:8 erzielen der Kanadier Jim Raymond und Martin Wosnik. Der hessische Regionalligist Eintracht Frankfurt wird dafür deutlich mit 14:1 bezwungen. Torschützen sind Spielertrainer Mike Hawkins (4), Christian Fischer (3), Christian Keul, Ralph Heinrich (je 2), Jim Raymond, Martin Wosnik und Emanuel Alomo.

Derbysieg für den SV Garitz

In der Handball-Bezirksliga der Damen gewinnt der SV Garitz das Derby gegen den TSV Bad Kissingen mit 18:12. Zu respektvoll ist der Auftritt der Bad Kissingerinnen beim Ex-Oberligisten, der schon zur Pause mit 10:5 führt. Die Tore für Garitz erzielen S. Steiner (5), D. Hock (5), A. Kleinhenz (3), S. Reuß (2), A. Reuß (2) und E. Herbert. Für die Gäste treffen G. Breuer (5), G. Mittelstädt (3), U. Matthias (2) sowie U. Schmidt (2).

Golfer küren ihre Clubmeister

Peter Kirchner ist neuer Clubmeister des Golf-Clubs Bad Kissingen. Kirchner lässt mit 222 Schlägen Armin Brand (223) sowie Gerhard Amrhein (230) und Peter Venohr (231) hinter sich und wird Nachfolger des krankheitsbedingt fehlenden Titelverteidigers Jürgen Lauber. Bei den Damen setzt sich Sabine Hanus mit 236 Schlägen vor Titelverteidigerin Sabine Winkler (237) und Christl Reuß (255) durch. Reuß siegt dafür im Seniorinnen-Wettbewerb mit 166 Schlägen vor Inge Allweyer (177) sowie Renate Kraus (179). Senioren-Gewinner wird Bill Halbert (164) vor Paul Krämer (165) und Norbert Reuß (167).

Bei den Mixed- und Doppelmeisterschaften des TV Jahn Arnshausen kommt es bei den Herren-A zum Finale zwischen Rainer Franz/Josef Schaffelhofer und Hans-Georg Petri/Joachim Marggraf, welches Franz/Schaffelhofer per Tiebreak im dritten Satz für sich entscheiden. Im Hobbyspieler-Turnier siegen Rainer Borst/Harry Wedler dank eines 6:0/6:2 über Peter Östreicher und Josef Kiesel. Bernd Stempfle und Timo Schaffelhofer heißen die Sieger im Juniorenwettbewerb nach einem 6:4/6:4 über das Duo Timo Herterich und Jörg Schaffelhofer, die dafür das Knaben-Endspiel mit 6:3/6:1 gegen Michael Renninger/Michael Gollmeier gewinnen. Im Mixed-Finale behaupten sich Renate Lang/Joachim Marggraf mit 7:6/6:3 gegen Christa und Josef Schaffelhofer.

Mehr Niveau auf dem Court

Ein deutlich gestiegenes Leistungsniveau zeigen die Tennis-Jugendmeisterschaften des TC Blau-Weiß Bad Brückenau. Die Meister im Jahr 1988 sind Marko Klein, der sich gegen Roland Zehnter in der Klasse A (bis 19 Jahre) durchsetzt. In der Klasse B (bis 14 Jahre) dominiert der talentierte Marko Abersfelder über Christian Schmidt.
Christian Köth heißt der alte und neue Jugendkönig der königlich-privilegierten Schützengesellschaft Münnerstadt. Den zweiten Rang beim Königsschießen belegt Michael Köth, der dem Jugendkönig als erster Ritter assistiert. Zweiter Ritter wird Christian Aberer.