SG Oberleichtersbach/Modlos - SG Schondra II/Breitenbach/Schönderling 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Florian Friebel (25.), 2:0 Jakob Leitsch (66.).

Für den ersten Treffer des Spiels sorgte Torjäger Florian Friebel, der mit einem präzisen Kopfball Manuel Müller im Tor der Gäste keine Chance ließ. Kurz darauf mussten beide Mannschaften früh verletzungsbedingt wechseln, was dem Spielfluss sichtlich schadete. Mitte der zweiten Hälfte hatten die Gäste aus Schondra, Breitenbach und Schönderling zwei gute Einschussmöglichkeiten durch Luca Rüttger, dessen Kopfball knapp über den Querbalken strich und Timm Manger, der freistehend aus kurzer Distanz vergab. Jakob Leitsch bestrafte die vergebenen Chancen umgehend und erhöhte auf 2:0. Ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Heimmannschaft sorgte kurz vor Schluss für Aufregung, der Unparteiische entschied sich aber gegen einen Elfmeterpfiff.

SV Römershag - SV Machtilshausen 0:2 (0:2). Tore: 0:1 Artur Sibert (33.), 0:2 Christian Simon (45.).

Bei Machtilshausen mussten an diesem Nachmittag zwei gute Standards zum Erfolg reichen. Artur Sibert mit einem Aufsetzer ins lange Eck und Christian Simon, der den Ball durch die Mauer mogelte, stellten mit ihren Freistößen die Weichen auf Sieg. Nachdem Valentin Saum kurz nach Wiederanpfiff am Pfosten scheiterte, ließen die Gäste jedoch nach. In der Schlussphase erkämpfte sich Römershag noch zwei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten, die aber beide kläglich vergeben wurden. "Wir haben uns auf dem ungewohnten Platz etwas schwergetan", erklärte Klemens Schmitt aus Machtilshausen.

SG Oberbach/Wildflecken/Riedenberg/Bad Brückenau - SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda 3:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Johannes Wirth (13., 24.), 1:2 Nils Tong (46.), 2:2, 3:2 Marcel Gebhart (77., 88.).

Die beheimatete Spielgemeinschaft bewies in diesem Spiel glänzende Moral und erkämpfte sich nach einem 0:2- Rückstand zur Pause noch drei Punkte. In der ersten Halbzeit führten eine verunglückte Kopfballabwehr und ein direkt verwandelter Eckstoß zu Gegentoren. Doch James Galloways Kabinenpredigt verfehlte ihre Wirkung offenbar nicht. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Nils Tong aus spitzem Winkel den Anschlusstreffer. Der Ausgleich war umstritten, da der Ball nach Ansicht der Gäste vorher im Aus war. Doch Marcel Gebhart ließ sich davon nicht beeindrucken und schoss seine Farben wenige Minuten vor Schluss zum Sieg.

SG Obereschenbach/Morlesau - FC Elfershausen 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Julian Meder (41., Elfmeter), 2:0 Matthias Schumm (49.), 3:0 Manuel Doschko (71.).

Informant Achim Meder aus Obereschenbach war von diesem Spiel nicht begeistert. "Das war nichts für Feinschmecker. Auch das Ergebnis ist deutlicher als der Spielverlauf", berichtete er. Verdient war der Sieg für die Spielgemeinschaft dennoch. Nach seinem Elfmetertreffer zum 1:0 hatte Julian Meder die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, verpasste aber knapp. Im zweiten Durchgang zog sich die Heimelf taktisch klug zurück und setzte nur noch gezielte Nadelstiche. Ein sehenwerter Fernschuss von Matthias Schumm und ein sauber ausgespielter Konter, den Manuel Doschko vollendete, sorgten für die weiteren Treffer.

TSV Volkers - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Deniz Ipek (8.), 2:0 Luis Messerer (62.).

Der TSV startete furios und ging durch Deniz Ipek schnell in Front, mit viel Gefühl überwand er Torwart Christian Schreihanz aus etwa 20 Metern. Danach schlich sich bei Volkers aber der Schlendrian ein, die SG aus Gräfendorf, Dittlofsroda und Wartmannsroth erspielte sich einige Chancen und schnupperte wiederholt am Ausgleich. Nach der Pause fing sich Volkers wieder, Luis Messerer erhöhte nach einer Maßflanke auf 2:0, nachdem er kurz zuvor noch am Schlussmann gescheitert war. Danach kam die Abwehr der Hausherren nicht mehr in Bedrängnis und verwaltetete die Führung souverän. "Das war natürlich ein Auftakt nach Maß", freute sich TSV-Abteilungsleiter Oliver Brust, "hoffentlich können wir in zwei Wochen daran anknüpfen."

SG Hammelburg/Fuchsstadt - SV Garitz 0:6 (0:3). Tore: 0:1 Benedikt Niebling (5.), 0:2 Fynn Streng (11.), 0:3 Jonas Schaupp (44.), 0:4 Jens Niebling (55.), 0:5 Marco Niebling (74.), 0:6 Luca Cannata (83.).

Die Gäste aus Garitz gingen zwar als Favorit in diese Partie, dass es so deutlich werden würde, war jedoch nicht unbedingt zu erwarten. SG-Informant Kurt Kühnlein war fassungslos: "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir in den letzten Jahren so hoch verloren hätten. Garitz wirkte gut eingespielt, bei uns hat noch nicht viel funktioniert. Das müssen wir erst mal verdauen." Der SV war in allen Belangen überlegen und schockte die Spielgemeinschaft schon früh durch Benedikt Niebling und Fynn Streng. Die ersatzgeschwächten Hausherren fanden nie richtig ins Spiel und kamen gegen physisch und taktisch gute Garitzer immer einen Schritt zu spät.

A-Klasse Rhön 2

TSVgg Hausen - SG Arnshausen/Reiterswiesen II/FC Bad Kissingen II 3:3 (1:1). Tore: 0:1 Hüseyin Colak (3.), 1:1 Tobias Burigk (18., Elfmeter), 1:2 Hüseyin Colak (48.), 1:3 Henrik Diener (51.), 2:3 Marc Lauter (65.), 3:3 Henrik Diener (83., Eigentor).

Erneut kam Hausen nicht über ein Unentschieden hinaus, erneut ging das Spiel 3:3 aus und erneut kämpfte sich die TSVgg nach zwei Rückständen zurück ins Spiel. Das frühe erste Gegentor durch Hüseyin Colak, der wie auch in der Vorwoche eine engagierte Leistung zeigte, glich Kapitän Tobias Burigk vom Elfmeterpunkt aus. Nach der Halbzeitpause ging die SG Arnshausen durch Colak und Henrik Diener innerhalb von drei Minuten mit zwei Toren in Front. Doch Hausen steckte nicht auf und Marc Lauter sorgte für den Anschluss. In der Schlussphase traf Henrik Diener erneut, diesmal aber ins falsche Tor, wodurch die ambitionierten Gastgeber im Derby zumindest noch einen Punktgewinn feiern durften.smb

SG Bad Bocklet/Aschach - SG Eltingshausen/Rottershausen II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Jan Blasek (86., Elfmeter).

Der knappe Erfolg der Heimmannschaft wurde von einer schweren Verletzung des Eltingshäuser Torwarts Michael Röder überschattet. Abteilungsleiter Fabian Götz wünscht auf diesem Wege im Namen der gesamten Mannschaft der SG Bad Bocklet/Aschach gute Genesung. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Stefan Weingart hatte die beste Chance, als er an der Latte scheiterte. In der Schlussphase war Salieu Bah im gegnerischen Strafraum nach einem langen Pass nur per Foul zu stoppen. Jan Blasek ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum Siegtor.smb

SG Burglauer/Reichenbach II/Windheim - TSV Rothhausen/Thundorf 2:4 (0:3). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Stefan Denner (2., 5., 29.), 0:4 Jan Schubert (67.), 1:4 Chris Kraus (90.), 2:4 Jan Schneider (90.+4). Gelb-Rot: Dominik Seufert (85., Burglauer).

Spieler des Spiels war TSV-Spielertrainer Stefan Denner mit einem lupenreinen Hattrick in der ersten halben Stunde. "Der Sieg der Gäste ist absolut verdient. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir eine unterirdische Leistung gezeigt", lautete das Fazit von SG-Sprecher Burkhard Mangold. Was ihn am meisten ärgerte war die Tatsache, dass der Gast die drei ersten Treffer ohne größeren Aufwand erzielen konnte. Beim 0:1 behinderten sich zwei SG-Spieler beim Kopfball gegenseitig, sodass Denner völlig allein vor dem Tor auftauchte. Dem 0:2 sei laut Mangold eine klare Abseitsposition vorausgegangen und bei Denners drittem Streich war die komplette Hintermannschaft nicht im Bilde. rus

FSV Hohenroth - SG Großwenkheim I/Münnerstadt II 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Kilian Back (6.), 1:1 Oliver Kirchner (80.), 2:1 Pascal Straub (87., Foulelfmeter). Rot: Benedikt Back (67.). Gelb-Rot: Daniel Vielwerth (70., beide SG Großwenkheim).

Der FSV Hohenroth wahrte auch im zweiten Spiel seine weiße Weste. Es war ein schwer erkämpfter Sieg. Der FSV lief dem schnellen Rückstand (6.) lange Zeit vergebens hinterher, ehe er in der Schlussphase das Steuer herumriss gegen einen zu diesem Zeitpunkt doppelt dezimierten Kontrahenten. Das frühe 0:1 schockte die Schützlinge von Horst Menninger. "Wir sind nicht ins Spiel gekommen", sagte FSV-Sprecher René Baderschneider. Den knappen Vorsprung retteten die Gäste in die Pause. Und das nicht einmal unverdient. Mit einer ganz anderen Körperhaltung kehrten die FSV-Recken nach der Pause auf den Platz zurück: mehr Biss und Aggressivität und viel aktiver. Dass Hohenroth nie aufsteckte, wurde letztlich belohnt: Oliver Kirchner vollendete nach einer schönen Eingabe von Fabian Roßhirt zum 1:1. Nach Foul an Fabian Roßhirt verwandelte Pascal Straub den fälligen Elfmeter zum 2:1-Sieg.rus

SpVgg Sulzdorf/Bundorf - FV Rannungen II 2:3 (2:2). Tore: 0:1 Paul Groß (2.), 1:1, 2:1 Daniel Büschelberger (25., 40.), 2:2, 2:3 Daniel Kraus (44., 86.).

Die Gäste begannen stark und führten bereits nach zwei Minuten mit 1:0. Paul Groß hatte sie in Führung geschossen. Danach flachte das Spiel des FV ab, während die Spielvereinigung Oberwasser bekam und mit einem Schuss aus 16 Metern ausglich. Daniel Büschelberger hatte sehenswert getroffen. Auch das 2:1 ging auf sein Konto nach sehenswerter Vorarbeit von Adrian Kriegsmann. Eigentlich hatten die Gastgeber nun den Gegner im Griff, doch kurz vor der Halbzeit gelang Daniel Kraus nach einer Hereingabe der 2:2-Ausgleich. Dem Siegtor von Daniel Kraus ging eine unglücklichen Aktion des einheimischen Torwarts voraus. rus

Außerdem spielten

SpVgg Althausen/Aub - SG Niederlauer I/Strahlungen II 2:2 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Simon Beer (32, 45.), 2:1 Konstantin Samojlov (66.), 2:2 Sebastian Hein (85.). Bes. Vorkommnisse: Matthias Hümpfner (SG Niederlauer) verschießt Foulelfmeter Tor (88.).