In der Fußball-Bundesliga zeigen der Hamburger SV und der FC Bayern München im Nord-Süd-Gipfel nur Hausmannskost. Vor 35 000 Zuschauern im Volksparkstadion ist der eingewechselte Jürgen Wegmann Matchwinner für die Bayern beim 1:0-Auswärtssieg. Die Frankfurter Eintracht atmet auf, denn nach drei Niederlagen zum Saisonstart gelingt gegen den 1. FC Köln die Wende. Vor nur 14 000 Zuschauern im Waldstadion erzielt Janusz Turowski den Siegtreffer.

Weltrekord auf der Stadionrunde

Unglaublicher Weltrekord von Butch Reynolds. Der 24-Jährige verbessert in Zürich die 20 Jahre alte Bestmarke über 400 Meter, bei den Olympischen Spielen 1968 in Rom von Landsmann Lee Evans (USA) aufgestellt, um 57 Hundertstel auf fantastische 43,29 Sekunden. Jordanka Donkova aus Bulgarien läuft über 100 Meter Hürden Weltrekord. Die 26-Jährige verbessert in Stara Zagora die Bestmarke ihrer Landsmännin Ginka Sagortschewa um vier Hundertstel auf 12,21 Sekunden.

Respektabel ist das 1:1-Remis des FC Fuchsstadt in der Bezirksoberliga beim FC 08 Zeil. Die kämpferisch starken Gäste haben durch W. Kippes und F. Wahler zwei Hochkaräter, beherrschen nach der Pause die Partie, ehe Zeil durch einen tollen Kopfstoß von Libero Pfaff in Front geht. Die Bindrum-Truppe setzt alles auf eine Karte und gleicht durch das Elfmetertor von M. Halbig verdient aus nach dem unfair gestoppten Sololauf von F. Kubo. In den Schlusssekunden verpasst F. Wahler den Siegtreffer.

Thulbaer Spiel ist zu statisch

Ernüchterung dagegen beim FC Thulba nach der 0:2-Heimniederlage gegen den TSV Eisingen. Zu statisch ist das Spiel der Frankonen vor 500 Zuschauern gegen einen unangenehmen Gegner, der nach einem Fehler von FC-Keeper W. Baum in Rückstand gerät. Nennenswert sind für die Gastgeber nur der Kopfball von P. Drilling und ein Distanzhammer von Spielertrainer P. Kunkel, während die Spitzen A. Klubertanz und H. Heilmann stumpf bleiben. Ein 30-Meter-Treffer von H. Albert besiegelt die Niederlage.

In der Bezirksliga Ost rettet sich der stark ersatzgeschwächte TSV Nüdlingen im Aufsteigerduell gegen den TV Haßfurt zu einem 3:3-Unentschieden. Nach Foul von Ersatzlibero D. Kiesel legen die Gäste per Strafstoß vor, ehe nach der Pause D. Kiesel ausgleicht, ebenfalls vom Kreidepunkt nach Foul an U. Langohr. Per Doppelschlag zieht Haßfurt auf 3:1 davon, doch zwei späte Kiesel-Treffer sorgen für einen gefühlten Sieg. Der FC 06 Bad Kissingen erklimmt durch einen 3:2-Erfolg über den FC Wipfeld die Tabellenspitze der A-Klasse Schweinfurt. In einem spannenden und kampfbetonten Spiel markiert H. Weingärtner das 1:0 für überlegene 06er, die nach dem Wechsel gegen den selbstbewussten Neuling den Ausgleich kassieren und erneut in Person von H. Weingärtner zurückschlagen, ehe H.P. Schmitt vorentscheidend auf 3:1 erhöht.

Bad Brückenau in Torlaune

Einen Kantersieg fährt der FC Bad Brückenau in der A-Klasse Rhön gegen den TSV Trappstadt ein. Die Storch-Schützlinge lassen sich vom 0:1-Rückstand durch W. Schirling nicht beirren. Ein Doppelschlag von P. Haase bringt noch vor der Pause die Wende. Als die Trappstädter Kräfte nachlassen, erhöhen die dominanten Sinntaler, bei denen Jugendspieler T. Brust eine starke Partie gegen Trapp stadts Spielertrainer G. Häpp abliefert, durch H. Reim, Haase sowie H. Firsching zum 5:1-Endstand.

Leistungsgerecht 2:2 endet die B-Klassen-Partie zwischen Viktoria Untererthal und dem SC Diebach, der durch R. Brandenstein in Führung geht. In einem zerfahrenen Derby gleicht M. Hüfner nach einem Sololauf aus. Den Sieg vor Augen haben die Frankonen, als P. Scherpf kurz vor dem Ende per Freistoß trifft. Doch der finale Jubel gehört den Untererthaler Fans, weil G. Fischlein per Fallrückzieher auf Flanke von R. Schipper egalisiert.

Sieben auf einen Streich

Gleich sieben Mal lässt es der SC Oberbach in der B-Klasse Bad Neustadt gegen den MSV Modlos krachen. Leichtfertig vergeben die Gäste ihre Chancen, während A. Dietz und W. Müller zur Oberbacher Pausenführung treffen. Nach dem Wechsel ist die brüchige Modloser Abwehr überfordert bei weiteren Toren durch Müller (2), M. Rüttiger, F. Rüttiger sowie S. Popetz. Der TSV Gauaschach gewinnt in der B-Klasse Karlstadt/Gemünden sein erstes Heimspiel beim 3:1 über den FC Karsbach. Die Tore für die Heimmannschaft erzielen der starke Spielertrainer A. Feser (2) und E. Balling.

Ein gerechtes Remis

In einem C-Klassen-Match trennen sich die Rivalen vom FC Elfershausen und der DJK Frankenbrunn leistungsgerecht 1:1. Nach dem 0:1 durch Andreas Büchner markiert Elfershausen vor der Pause den Ausgleich durch Stefan Weiglmeier. Bei diesem Ergebnis bleibt es, da Frankenbrunn seine Überlegenheit in Durchgang zwei nicht mehr zu Toren nutzen kann.

Das Spitzenspiel zwischen dem TSV Stangenroth und dem TV Jahn Winkels endet 2:2. Den Schlagabtausch eröffnet D. Zaak mit dem 0:1. Stangenroth dreht durch Tore von J. Hartung und R. Bernhart zunächst die Partie, ehe der Winkelser Spielertrainer Detlef Hartmann per Freistoß das Remis gelingt. Ihre zweite Saisonniederlage kassiert die DJK Stralsbach gegen den TSV Hausen. Nach einer Flanke von H. Keller gelingt dem eingewechselten Häusler Dietmar Schlereth das Tor des Tages. Obenauf ist der BSC Lauter nach dem Sieg über die DJK Schondra. Hilmar Fehr bringt die Gastgeber in Front, ehe G. Kühnlein per Strafstoß ausgleicht. Das Lauterer 2:1 von P. Schlereth kann Schondras Ludwig Leitsch zwar abermals egalisieren, doch mit dem 3:2 von W. Schlereth hissen die Gäste die weiße Flagge.

Fendrich verteidigt den Titel

Horst Fendrich aus Zotzenbach wiederholt seinen Vorjahressieg beim 19. Hauenstein-Bergrennen in der Rhön. Mit seinem Maurer-BMW verweist er auf der 3,8 Kilometer langen Strecke seinen schärfsten Konkurrenten Herbert Rostek (Porta Westfalica) auf Spirit-BMW auf Rang zwei. Überschattet wird das Rennen von einem Trainingsunfall von Gerd Rickart aus Niddatal, der mit schweren Rückgratverletzungen per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wird. Die unterfränkischen Fahrer erzielen beachtliche Ergebnisse, sind aber in der Gesamtwertung chancenlos. So wird Paul Marschall aus Zahlbach in der Klasse 29 Siebter. In der Klasse 16 siegt Axel Ress (Wülfershausen) vor Toni Kneuer (Großbardorf). Der Burkardrother Dieter Rottenberger wird auf seinem BMW M-3 Dritter. Mit einem technischen Defekt muss Franz-Josef Kuchenbrod (Hammelburg) vorzeitig die Segel streichen. In der Klasse 17 siegt Hubert Witzel aus Wildflecken, während der Oberleichtersbacher Rüdiger Julius in der Klasse 21 Fünfter wird.

Fünf Schwimmer erhalten im Hammelburger Schwimmbad von den Wasserwacht-Mitarbeitern Anita und Peter Gößmann-Schmitt das Schwimmabzeichen in Gold. Die erfolgreichen Absolventen sind Carmen Bach, Marco Reinisch, Christian Engelbrecht, Jörg Weissenberger und Dirk Grieß.