TV/DJK Hammelburg - ASV Neumarkt.
Es hätte das absolute Schlagerspiel werden sollen, Erster gegen Zweiter um die Meisterschaft. Doch diese ist mittlerweile zugunsten der Hammelburger (1./46) entschieden, da sich die Gäste aus Neumarkt (2./40) in der Rückrunde zu viele Patzer geleistet haben. Dennoch dürfen die Fans in der Saaletalhalle Volleyball vom Feinsten erwarten, denn die beiden besten Teams in der 3. Liga können befreit aufspielen und nach Herzenslust zaubern. "Das Spiel ist für uns wichtig, weil wir uns noch einmal gegen ein Spitzenteam behaupten und natürlich vor unseren Zuschauern als Sieger vom Platz gehen wollen", betont Trainer Tado Karlovic. Auch Kapitän Felix Bendikowski verspricht, dass die Mannschaft sich vorgenommen hat, nochmal Vollgas zu geben.