Nach der Europameisterschaft und dem Vize-Titel für die deutsche Nationalmannschaft war der Frauenfußball in aller Munde, doch zurück im Liga-Alltag ist zum Saisonstart im Fußballkreis Rhön von der Euphorie noch nicht wirklich viel zu spüren. Ganz im Gegenteil hält der Abwärts-Trend in Sachen Mannschaftsanzahl vorerst an.

Ein Team wird gegenüber der Vorsaison von der Bildfläche verschwinden. Die DJK Schondra hat sich nämlich der SG Schönderling/Thulba angeschlossen und geht nun als erweiterte Spielgemeinschaft in der Rhöner Kreisliga an den Start. "Wir arbeiten ja schon erfolgreich bei der U17 zusammen und deswegen war eine Zusammenarbeit auch bei den Frauen naheliegend", begründet DJK-Sportleiterin Sissy Martin die Entscheidung. Der Personalmangel war doch zu groß. Schon in der vergangenen Saison-Rückrunde musste Schondra einige Spiele im Neun-gegen-Neun bestreiten. Das Team bleibt zumindest in Schondra heimisch, denn ein Großteil der Spiele wird auf der DJK-Sportanlage ausgetragen und auch das Training wird überwiegend in Schondra abgehalten.

Zwei neue Trainer in der Bezirksliga

In der Bezirksliga komplettiert der Kreisliga-Meister aus der Vorsaison (TSV Rannungen) die bisherigen Teams vom TSV Ebenhausen und von der SG Albertshausen/Nüdlingen. Personell gibt es traditionell bei den Frauenteams der Region nur wenig Fluktuation während der Sommerpause. Die Spielerinnen bleiben meist ihren Mannschaften treu. Auf den Trainerpositionen hat sich dagegen etwas bewegt. Mit einem neuen Übungsleiter geht Ebenhausen und auch Albertshausen/Nüdlingen ins Liga-Rennen. Beim TSV Ebenhausen schwingt zur neuen Saison Andre Keuser das Zepter. Er kommt aus Schweinfurt und hat in der Vergangenheit Jugendteams bei der FT Schweinfurt trainiert und selbst aktiv unter anderem in Rannungen gekickt. "Wir wollen besser sein als in der Vorsaison. Mein Eindruck von der Mannschaft ist sehr positiv", sagt der 46-Jährige. Im vergangenen Spieljahr landete der TSV auf dem drittletzten Platz mit nur neun Punkten. Die Mannschaft hatte immer wieder mit Personalproblemen zu kämpfen, und auch heuer ist der Kader wieder dünn. Der TSV betreibt allerdings sehr erfolgreich Mädchen-Nachwuchsarbeit und erhofft sich, in den nächsten Jahren immer wieder neue Spielerinnen dazugewinnen zu können.

Die SG Albertshausen/Nüdlingen hat mit Cuong Le ebenfalls einen neuen Trainer verpflichtet. Der 41-Jährige lebt mit seiner Frau und zwei Kindern seit zwei Monaten in Bad Kissingen und war ursprünglich auf der Suche nach einem Trainerjob einer Jugendmannschaft. Über Kontakte ist er dann beim Frauenteam gelandet. "Die Mannschaft ist motiviert und wir wollen zunächst Spaß haben", gibt er als Ziel aus.

Aufsteiger will sich etablieren

Beim TSV Rannungen geht Coach Michael Reck entspannt in die Saison. Der Aufsteiger will sich schnell in der Liga etablieren und fleißig Punkte sammeln. "Wir werden von Beginn an Gas geben", sagt Heck über die Ambitionen des Liga-Neulings. Er erwartet eine interessante Runde und hofft, nicht in Abstiegsnöte zu kommen. "Unsere Mannschaft hat die Möglichkeiten, eine gute Saison zu spielen." Aus der Bezirksoberliga freiwillig zurück in der Kreisliga sind die Kickerinnen vom VfR Stadt Bischofsheim und die Sportfreunde aus Herbstadt. Beide Teams werden sicherlich dafür sorgen, dass die Liga noch ausgeglichener sein wird. Mit den Mannschaften vom FCE Rottershausen, FC WMP Lauertal und der SG Schönderling/Schondra/Thulba geht ein Landkreis-Trio auf Punktejagd.

Rottershausen nur auswärts

Die Frauen vom FCE Rottershausen müssen wie die Männer ihre Spiele dieses Jahr ausschließlich auswärts bestreiten. Erst im nächsten Frühjahr kann aufgrund der umfangreichen Sanierung des A-Platzes wieder auf heimischem Geläuf gekickt werden. Der aktuelle Kreispokal-Sieger wird weiterhin von Johannes Kanz, Peter Werner und Maximilian Seufert trainiert.

Beim FC WMP Lauertal wird ebenfalls auf das bewährte Personal gesetzt. Mit immerhin vier Zugängen hat sich die Personalsituation beim FC WMP zumindest leicht entspannt. Trainer bleibt Klaus Weisensee.

Der SG Schönderling/Schondra/Thulba wird sogar der Meistertitel zugetraut. "Wir haben Potential", gibt auch Sissy Schmitt zu, ohne jedoch vom Titel zu sprechen. Auch die Stammvereine der SG betreiben seit Jahren gemeinsam Nachwuchsarbeit und stellen auch in dieser Saison wieder ein U17-Team und erhoffen sich so Zuwachs im Frauenteam.

Neuland im wahrsten Sinne des Wortes betritt dagegen der SV Langendorf, der wie in der Vorsaison außerhalb des Fußballkreises spielt und nun im Würzburger Raum beheimatet sein wird. "Auch wenn wir die Teams nicht kennen, wollen wir oben mitspielen", gibt sich SVL-Sportleiterin Marie-Luise Fischer selbstbewusst. Bisher im Schweinfurter Raum eingruppiert, geht Langendorf die neuen Aufgaben mutig an. "Da lernen wir wieder neue Sportanlagen kennen", scherzt Fischer.

Die Aufgebote der Bezirks- und Kreisligisten

BEZIRKSLIGA 2

TSV Rannungen

Zugänge: Seraphine Weyer (FC Schweinfurt 05 U17) - Abgänge: Chiara Matthes (SG Burglauer II).

Tor: Cinja Lindemann, Eva Liebenstein - Abwehr: Elena Reck, Theresa Zitzmann, Lena Grau, Franziska Braun, Seraphine Weyer - Mittelfeld: Tanja Benchert, Isabell Reck, Chiara Warmuth, Jule Salm, Leonie Koch, Louisa Stefan - Angriff: Lusia Reuß, Monja Kraus, Nele Seuffert.

Trainer: Michael Reck, André Schmidt - Ziel: oberes Tabellendrittel - Meistertipp: TSG Bastheim.

SG Albertshausen/Nüdlingen

Zugänge: Jacqueline Zänglein (Bastheim), Jana Michael (Ramsthal), Laura Heinisch, Samara Schroller, Antonia Herzberger (alle unbekannt) - Abgänge: Ina Betz (Ebenhausen), Sandra Neder, Kristina Greb (beide Karriereende).

Tor: Patrica Schmid - Abwehr: Anja Hein, Emma Metz, Antonia Metz, Selina Thomas, Charline Neumann, Daniela Scholz, Samara Schroller, Eva-Maria Schießer - Mittelfeld: Alina Neeb, Ann-Cathrin Kiesel, Chiara Thomas, Daniela Schlembach, Mirjam Halbig, Jacqueline Zänglein, Jana Michael, Antonia Herzberger, Elena Mast, Janine Schoch, Linda Schmitt, Theresa Hofmann, Martina Schmitt - Angriff: Carina Neuber, Cindy Schmitt, Amelie Hagedorn, Annika Wahler, Laura Hauck, Laura Heinisch, Lena Beck, Selina Schneider, Vanessa Heinrich.

Trainer: Cuong Le (neu) - Ziel: Klassenerhalt - Meistertipp: TG 48 Schweinfurt.

TSV Ebenhausen

Zugänge: Derya David (vereinslos), Ina Betz (SG Albertshausen/Nüdlingen) - Abgänge: Kalkidan Getachew (Karriereende).

Tor: Sophie Metz - Abwehr: Rahel Bauer, Johanna Bausewein, Ina Betz, Courtney Curtis, Hanna Gensler, Mona Katzenberger, Bettina Mehn, Miriam Pfaff, Lara Zwirlein - Mittelfeld: Kristina Brand, Lorena Brand, Derya David, Christina Dees, Katja Herterich, Julia Mehn, Martina Rauh, Sina Zwirlein - Angriff: Elisa Lutz, Nicole Lutz, Cora Manger.

Trainer: Andre Keuser (neu) - Ziel: besser als vergangene Saison - Meistertipp: TG 48 Schweinfurt.

KREISLIGA 3 RHÖN

SG Schönderling/Schondra/Thulba

Zugänge: keine - Abgänge: keine.

Tor: Julia Schreiner, Lisa Schuhmann - Abwehr: Sarah Emmert, Ronja Reininger, Alicia Müller, Ann-Christin Umkehr, Lisa Finn, Lena Reith, Vanessa Derzapf, Jessica Just, Sonja Muth, Julia Weingärtner - Mittfelfeld: Theres Knüttel, Mona Schmid, Klara Scholz, Marie Mätschker, Lea Ulsamer, Marie Morber, Klara Schmidt, Tanja Hossfeld, Sarah Henz, Katharina Kleinhenz, Franziska Kolb, Miriam Hörnerlage - Angriff: Kathi Heinz, Lara Ulsamer, Celine Hock, Tina Shabou, Gracia Trotno.

Trainer: Nico Schneider - Ziel: unter den besten Drei - Meistertipp: keine Angabe.

FCE Rottershausen

Zugänge: Fiona König, Leonie Erhard, Luisa Hammer (alle eigene Juniorinnen), Eva Seufert (reaktiviert) - Abgänge: Ulrike Kiesel (Karriereende).

Tor: Veronika Loose - Abwehr: Florentine Erhard, Aileen Seidel, Melissa Owczarek, Theresa Stumpe, Leonie Schneider, Eva Seufert - Mittelfeld: Sophie Will, Paula Schlegelmilch, Alicia Stahl, Antonia Stahl, Isabell Wüscher, Marie Stahl, Lilly Rühle, Fiona König, Leonie Erhard, Luisa Hammer, Ann Christin Helfrich - Angriff: Alisha Erhard, Kira Seufert.

Trainer: Johannes Kanz, Peter Werner, Maximilian Seufert (seit 2021) - Ziel: Gemeinschaft erhalten, Spaß am Fußball - Meistertipp: SG Schönderling/Schondra/Thulba.

FC WMP Lauertal

Zugänge: Larissa Rausch, Sabrina Stöhr, Vanessa Thein (alle unbekannt) - Abgänge: Sophia Pfaab, Sabrina Schüller (beide Karriere beendet), Lea Kümmert (SV Friesenhausen).

Tor: Talia Schwientek, Vanessa Thein - Abwehr: Clara Geier, Rosalie Bieber, Rosina Knötig, Karin Bretscher, Sonja Göbel, Svenja Seufert, Antonia Reinhart, Larissa Rausch - Mittelfeld: Nadja Schüller, Anja Bach, Franziska Kilian, Sabrina Stöhr, Anne Heid - Angriff: Lena Pfaab, Julia Zimmermann, Laura Suhl.

Trainer: Klaus Weisensee (seit 2021) - Ziel: Top vier - Meistertipp: SG Schönderling/Schondra/Thulba.

KREISLIGA 2 WÜRZBURG

SV Langendorf

Zugänge: keine - Abgänge: keine.

Tor: Arianna Sauerwein, Romina Sauerwein, Julia Schmitt - Abwehr: Marie Luise Fischer, Franziska Stephan, Marina Wahler, Sophia Zier, Susanna Vierheilig - Mittelfeld: Jana Schumacher, Mona Keupp, Nicole Heidelmeier, Lisa Heidelmeier, Valandou Pavlidou, Nayla Uraz, Marie Wolkenstein, Vanessa Full - Angriff: Alina Völkel, Antonia Höffner, Emilia Höffner, Svenja Cotadamo, Tabea Albert.

Trainer: Oliver Zeier (seit 2020) - Ziel: vorne mitspielen - Meistertipp: kein Tipp, da die Mannschaften relativ unbekannt sind durch die neue Gruppeneinteilung.