Zur aktuellen Situation rund um die Bad Kissinger Eishalle hat sich jetzt auch Alexander Kondrashov zu Wort gemeldet. Der Besitzer der Immobilie äußert sich kurz zum aufgrund der Corona-Pandemie stark eingeschränkten Sportbetrieb. In diesem Zusammenhang sei eine Frage zur nahen Zukunft des Eissports mehr an das Gesundheitsamt Bad Kissingen zu richten. Eine inhaltlich interessante Aussage hat der ukrainische Geschäftsmann aber doch noch parat: "Das Team der IEG GmbH hofft auf die Verbesserung der epidemiologischen Situation und ist bereit, die Eisbahn in Betrieb zu nehmen." Eine Aussage, die allerdings nur das beinhaltet, wozu sich die Betreibergesellschaft der Eishalle beim Kauf vertraglich verpflichtet hat.

Laut Aussage aus dem Rathaus hätte sich die IEG GmbH vor einiger Zeit bei der Stadt Bad Kissingen gemeldet und diese über laufende Renovierungsarbeiten informiert. "Damit zielt sie mutmaßlich auf eine Klausel aus dem Vertrag ab, die besagt, dass damit das Rückkaufsrecht seitens der Stadt Bad Kissingen nicht ausgeübt werden kann", sagte dazu Pressesprecher Thomas Hack. Das Wiederkaufsrecht würde greifen, wenn der Erwerber die Eissporthalle länger als ein Jahr nicht betreibt - was längst der Fall ist. Aber nicht dann, wenn der Betrieb der Eissporthalle aufgrund von Umbau- und Instandhaltungsarbeiten beziehungsweise aufgrund von höherer Gewalt ausgesetzt ist.

Hört sich von Besitzer-Seite schon ein wenig nach Zeitspiel an, denn zumindest von außen lassen sich auf den ersten Blick keinerlei Renovierungsarbeiten erkennen. Und dass das Landratsamt nach Monaten immer noch auf eine fünfstellige Kostenerstattung wartet für das Entsorgen des Ammoniaks aus der Kühlanlage, diese nun juristisch einklagt, spricht auch nicht für eine positive Entwicklung.

"Das Ziel der Stadt ist es nach wie vor, dass die Eissporthalle der Öffentlichkeit zum Eislaufen zur Verfügung steht, so wie es vertraglich vereinbart wurde", lässt Kissingens Oberbürgermeister Dirk Vogel (SPD) auf Anfrage über seinen Pressesprecher verlauten. Auch das, immerhin, ein Bekenntnis zum Eissport in Bad Kissingen. Aber bewegen tut sich: nichts.