TSV Großbardorf II - FC Westheim 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Manuel Leicht (20.), 2:0 Benjamin Diemer (53.), 3:0 Lukas Dinkel (67.), 3:1 David Böhm (76.), 3:2 Fabian Martin (90.). Die Bayernligareserve des TSV Großbardorf mischt nach dem 3:2 gegen Spitzenreiter Westheim tatkräftig im Meisterschaftsrennen mit. "Jetzt sind wir wieder auf Schlagdistanz. Ich bin sehr mit der Leistung meiner Mannschaft zufrieden", bilanzierte Siegertrainer Markus Bach. "Es war ein sehr gutes Kreisligaspiel. Das Niveau war sehr hoch. Beide Mannschaften agierten aggressiv, aber zu keiner Zeit unfair." Den Führungstreffer für die Hausherren erzielte Manuel Leicht, der nach einem langen Ball auf Benjamin Diemer dessen Chip in den Strafraum über den Kopf ins Eck rutschen ließ. "Wir hatten in den ersten 45 Minuten ein Chancenplus, aber auch Westheim hatte zwei Riesenbretter. Vor allem unser Schlussmann Jonas Schirm rettete uns die knappe Pausenführung, als er per Fuß gegen Yanik Pragmann den Ausgleich verhinderte", sagte Bach. Die zweite Halbzeit begannen die Hausherren furios. In der 53. Minute schob Diemer nach einem Leicht-Zuspiel das Leder ins Gästenetz. Als Lukas Dinkel per Kopf nach einem Leicht-Freistoß das 3:0 gelang, schien alles gelaufen. Denn bis zur 70. Minute ließen die Platzherren nichts zu. Dann aber markierte David Böhm nach einer Pragmann-Flanke per Kopf das 1:3 und Fabian Martin in der Schlussminute sogar das 2:3. Doch es blieb beim verdienten Dreier für die jungen Grabfeld-Gallier.rus SV Burgwallbach/Leutershausen - TSV Steinach 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Maximilian Hein (74.), 1:1 Niklas Schrenk (75.). Rot: Pascal Diemer (85., Burgwallbach/Leutershausen).