Die Jugendabteilung um Jugendleiter Steffen Franz darf stolz auf die 7. Auflage des Sonnwend-Juniorencups zurückblicken. Zum dritten Mal wurde das Turnier über drei Tage verteilt gespielt - mit 45 Mannschaften in vier Altersklassen und 450 begeisterten Kindern. "Das Interesse trotz terminlicher Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen ist für uns der Beweis für die gute Arbeit der vergangenen Jahre", sagt Mitorganisator Jochen Pfriem. Bedauerte allerdings "die festzustellende Unzuverlässigkeit einiger Vereine, die trotz langfristiger Planung und regelmäßiger Informationen im Vorfeld am Turniertag ihre Teilnahme absagen". So musste am Freitag bis kurz vor Turnierbeginn zweimal der Spielplan und Turniermodus umgestellt werden.