SG Diebach II/Morlesau II - SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II 1:0 (0:0). Tor: Patrick Fügner (66.). Gelb-Rot: Raphael Stoll (70., Hassenbach), Lukas Veth (88., Diebach).
"Zu Beginn hatten wir gute Möglichkeiten, hätten nur das Tor machen müssen", sagte Hassenbachs Spieler Stefan Eyrich-Halbig. Mit Wiederanpfiff fanden die Gäste nur schleppend ins Spiel. Auf der anderen Seite überlupfte Patrick Fügner beim Tor des Tages Keeper Julian Reusch. "Danach bekamen wir wieder mehr Kontrolle übers Spiel, haben unsere Chancen aber nicht genutzt und zur Verwunderung aller, pfiff der Schiedsrichter das Spiel vier Minuten vor dem offiziellen Ende ab", berichtet Eyrich-Halbig.

SV Machtilshausen II/Langendorf - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 1:0 (1:0). Tor: Sebastian Knies (44.).
"Wir haben in einem guten Spiel verdient gewonnen", freut sich Machtilshausens Pressewart Clemens Schmitt. Zunächst hatten die Gäste die besseren Chancen. Manuel Kleinböhl rettete auf der Linie nach einem Schuss von Ralph Regus. Kurz darauf köpfte Simon Hammer knapp neben den Pfosten. "Nach unserem Tor verflachte das Spiel etwas, Geroda konnte sich aber keine große Chancen herausarbeiten", so Schmitt.

SG Gräfendorf/Wartmannsroth II - TSV Waldfenster 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Karlheinz Thoma (55.), 2:0 Andreas Mebert (65.), 2:1 Marcel Schmitt (77.).
"Uns fehlten heute sechs Spieler, drei davon sind Stammspieler und das hat man auch gemerkt", berichtete Waldfensters Abteilungsleiter Jochen Schlereth, der ebenfalls auf dem Platz stand. Viele Chancen ließ der TSV nicht zu. Als eine unglücklich abgewehrte Flanke vor den Füßen von Karlheinz Thoma landete, gerieten die Gäste in Rückstand. "Beim zweiten Gegentor haben wir schlecht verteidigt und nach dem Anschlusstreffer konnten wir keine zwingenden Chancen mehr heraus spielen", gab Schlereth zu.

SpVgg Detter-Weißenbach - SG Poppenroth/Lauter II 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Marvin Hägerich (1.), 1:1 Tobias Ziegler (31.), 2:1 Ralf Ziegler (43.), 3:1 Dominik Marx (50.), 4:1 Ralf Ziegler (90.).
"Nur nach dem Ausgleichstreffer spielte Poppenroth besser. Davor hätten wir höher führen müssen", sagte SpVgg-Betreuer Mario Weber. Aus dem Nichts erzielte Ralf Ziegler die erneute Führung. "Nach dem 3:1 haben wir das Spiel locker runtergespielt. Wir hätten noch höher gewinnen können."

DJK Schlimpfhof - DJK Schondra II 4:2 (1:0). Tore: 1:0 Björn Seidl (43.), 2:0 Raphael Brand (43.), 3:0 Florian Wehner (53.), 4:0 Mike Löschner (68.), 4:1 Yannik Dorn (85.), 4:2 Jürgen Beck (86.).
"Es läuft bei uns zurzeit", freute sich Schlimpfhofs Abteilungsleiter Christoph Kleinhenz. "Eigentlich muss es zur Pause schon 3:0 stehen, doch so war das Spiel lange offen. Beide Abwehrreihen standen heute gut, so dass viel im Mittelfeld passierte. Unsere Tore haben wir schön heraus gespielt. die beiden Schondraer Treffer blieben Ergebniskosmetik. Das Wichtigste ist: Wir sind immer noch Erster - Passt!", so der zufriedene Kleinhenz.

SG Premich/Langenleiten - TV Jahn Winkels 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Janik Loibersbeck (5.), 2:0 Rene Söder (23.).
"Das frühe Tor hat den Gegner eingeschüchtert. Wir hatten das Spiel über die komplette erste Hälfte in der Hand", sagte Premichs Abteilungsleiter Johannes Wehner. Neben einem Lattentreffer der DJK konnte sich der Winkelser Schlussmann ein ums andere Mal auszeichnen. "Zu Beginn der zweiten Hälfte spielte Winkels druckvoller, ohne wirklich Chancen zu kreieren und so blieb unser Sieg ungefährdet."

SG Stetten I/Nordheim II - SCK Oberwildflecken 3:3 (1:2). Tore: 1:0 Ralf Löhler (18.), 1:1, 1:2 Robert Adam (33., 37.), 2:2 Michael Kraus (63.), 3:2 Benjamin Zingel (89.), 3:3 Uli Weikard (90.+4).
Der erste Punktgewinn in dieser Saison stand für den SCK Oberwildflecken bis tief in die Nachspielzeit hinein auf der Kippe, weil der Gastgeber aus einem 1:2-Pausenrückstand eine 3:2-Führung gemacht hatte. Nach dem ultraspäten Ausgleich von Uli Weikard fühlte sich das Remis wie ein Sieg an.

SG Großwenkheim/Seubrigshausen - FC Poppenlauer II 4:1 (1:0). Tore: 1:0 Dominik Härter (18.), 2:0 Matthias Mäckler (63.), 2:1 Christopher Schneider (67., Elfmeter), 3:1 Emanuel Neundorf (80.), 4:1 Patrik Schmitt (90.).
"Die ersten zwanzig Minuten traten wir sehr dominant auf und hatten die Partie unter Kontrolle", berichtete Abteilungsleiter Patrick Schmitt. Nach einem Abstimmungsfehler verkürzte die Kreisklassen-Reserve durch den von Christoph Schneider verwandelten Strafstoß, doch die starken Sascha Balling, Dominik Härter und Patrik Schmitt schafften es immer, wieder gefährliche Möglichkeiten herauszuspielen. "Am Ende haben wir hochverdient gewonnen", sagte Patrick Schmitt.


B-Klasse Rhö
n 1
FC Hammelburg II - FC Untererthal II 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Julian Ambruß (2.), 1:1 Christoph Scherpf (40.), 2:1 Ogtay Suleymanov (68.), 3:1 Christian Ohmert (73.).
FC Westheim II - FC Bad Brückenau II 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Vincent Wilm (1.), 2:0 Fabian Beck (8.), 3:0 Daniel Wendel (56.), 4:0 Fabian Beck (65.), 5:0 Andreas Erb (74.), 6:0 Stefan Niedermeier (80.).


B-Klasse Rhön 2

TSV Pfändhausen/Holzhausen II - VfB Burglauer II 2:5 (0:3). Tore: 0:1 Pascal Schöfer (28.), 0:2 Rene Langer (34.), 0:3, 0:4 Pascal Schöfer (42., 50.), 1:4 Jürgen Kraus (52.), 1:5 Rene Langer (78.), 2:5 Andre Rudloff (79.).
SG Rottershausen II/Rannungen II - SV Aura II 7:0 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Nicolas Loibersbeck (20., 42.), 3:0 Peter Werner (45.), 4:0 Thomas Werner (60.), 5:0 Konstantin Seufert (75.), 8:0 Nicolas Loibersbeck (78.), 9:0 Peter Werner (90.).
SG Unter-/Oberebersbach I/Steinach II - VfB Burglauer II 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Marcel Reitner (10., Eigentor), 1:1 Pascal Schöfer (40.), 2:1, 3:1 Philipp Kirchner (45., 47.), 3:2 Pascal Schöfer (73.), 4:2 Maximilian Trost (76.)