Vom Glück verlassen sah Johannes Hofbauer seine Pfaffenhausener gegen den SV Gräfendorf. "Wir haben gleich mehrere Hundertprozentige liegen gelassen", meinte Johannes Hofbauer beispielsweise Andi Schleyer, der in der 15. Minute das Kunststück fertig brachte völlig frei vor dem leeren Tor nur die Latte zu treffen. "Und dann fängst du dir kurz vor dem Halbzeitpfiff so ein dummes Gegentor, als sich unser Keeper Niklas Günther bei einer Flanke verschätzte." Das wurde aus Sicht der Einheimischen nach der Pause nicht besser. Zwei Mal Daniel Böhm und Patrick Heim brachten die Kugel einfach nicht im Gräfendorfer Kasten unter. "Die Dinger müssen wir machen. Dann fängst du dir hinten die Gegentore und das glücklichere Team hat gewonnen."
"Ohne vier Stammspieler waren die Vorzeichen von Anfang an schlecht", ahnte Ramsthals Spielertrainer Jürgen Schmitt schon vor dem Spiel Böses.