FC Thulba - FT Schweinfurt 1:4 (0:3). Tore: 0:1 Nico Siegmund (13.), 0:2 Yannick Saal (24.), 0:3 Nico Siegmund (42.), 1:3 Alp Yigit (47., Eigentor), 1:4 Yannick Saal (89.). Die Frankonen verpassten den erhofften Sprung an die Tabellenspitze, weil sie in einem gutklassigen Match der Offensivmaschinerie des Tabellenführers vor der Pause zu wenig entgegensetzen konnten. "Da hat man gesehen, warum die Freien Turner ganz oben stehen. Eine kopfballstarke Abwehr sorgt für Bewegung nach vorne, das schnelle Umschaltspiel bringt das Angriffsduo Yannick Saal und Dominik Popp in gute Position, das war schon klasse", erklärte FC-Coach Victor Kleinhenz mit einer gewissen Bewunderung. Bereits nach vier Minuten hatte FT-Mannschaftskapitän Yannick Saal nach Flanke von Julius Herrmann die Führung auf dem Kopf, als das Leder aus spitzem Winkel an den Pfosten klatschte. Die Angriffsversuche der Frankonen waren in dieser Phase und bis zur Pause zu unpräzise angelegt. Mit langen Bällen war der Gäste-Deckung nicht beizukommen. "Das ist auch nicht unser Spiel und war so nicht gewollt", sagte Kleinhenz.

Die Führung schnell ausgebaut

Nach Steilpass von Pascal Rinbergas erzielte Nico Siegmund den nicht unerwarteten Führungstreffer, zehn Minuten später legte Saal, nachdem die heimischen Verteidiger das Leder bei drei Versuchen nicht aus der Gefahrenzone brachten, mit einem Flachschuss aus Nahdistanz nach. Den Anschlusstreffer verpasste Marcus Hein, der nach Hereingabe von Julian Wüscher den Ball ans Lattenkreuz jagte. Nachdem Manuel Hänelt das Leder nach Schuss von Herrmann gerade noch von der Torlinie wegbugsierte (37.), lag dieses kurz darauf doch im Netz, als Siegmund nach einem vorausgegangenen Pfostenschuss nur noch abstauben musste. Der zweite Durchgang startete mit einem Eigentor-Klassiker: Beim Rückpass von Alp Yigit schlug Keeper Simon Mai unbedrängt ein Luftloch und rannte dann vergeblich der Kugel hinterher. Der Treffer weckte die Lebensgeister der Kleinhenz-Elf zusätzlich, die die Begegnung in der zweiten Halbzeit offen hielten und durch den eingewechselten Maximilian Heinrich, der freistehend am Goalie scheiterte (82.), den Anschlusstreffer verpassten. Die Schützlinge von Adrian Gahn, die im zweiten Durchgang eher auf Konter bedacht waren, stellten den alten Abstand wieder her, als der zweimal böse angegangene Keeper Daniel Neder einen Schuss von Dominik Popp abklatschen ließ, genau vor die Füße von Saal. "Der Sieg der Freien Turner war insgesamt verdient, wir wollen uns aber mit Siegen in den nächsten Spielen weiter im oberen Tabellenbereich festsetzen", so Kleinhenz. sbp Thulba: Neder - Görlitz, Hänelt, Werner (65. Kaufmann), Düsterwald (77. Graser)- S. Gah (65. Heinrich), Kleinhenz, Hein, Reuß - M. Gah, Wüscher. FC Bad Kissingen - TSV Gochsheim 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Yannick Sprenger (42.), 1:1 Christian Laus (85., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Mario Ketterl (90., Gochsheim). "Gegen einen solch spielerisch versierten Gegner muss man auch einmal mit einer Punkteteilung zufrieden sein", zeigte sich FC-Coach Mario Wirth nach dem Abpfiff keineswegs über das Ergebnis enttäuscht, "es hat den Spielanteilen entsprochen." Gewarnt vor der Konterstärke der Reichsdörfler, waren die 06-er erst einmal auf Ballsicherung bedacht, ließen wenig zu, konnten aber selbst auch kaum klare Chancen kreieren. Gleiches galt für den Gast, der aber kurz vor der Pause in Führung ging. "Das Zustandekommen des Gegentores war mehr als unglücklich", berichtete Wirth. "Nach einem weiten Schlag sprang der Ball aufgrund eines Platzfehlers über den Kopf eines meiner Verteidiger hinweg und fiel Torjäger Yannick Sprenger unvermittelt in den Lauf." Der Rückstand animierte die Platzherren im zweiten Durchgang zu einer offensiveren Gangart, mit der Einwechslung von Fuaad Kheder kam zusätzlich Schwung ins Angriffsspiel. Der Ausgleich war dann nur eine Frage der Zeit. Nach Foul von Moritz Pfister an Kheder ließ Christian Laus beim Strafstoß Keeper Jan Deppert keine Abwehrchance. Danach wurde es in beiden Strafräumen noch einmal aufregend, doch ein Siegtreffer wollte keinem der Kontrahenten gelingen. "Bin total zufrieden", schloss der FC-Coach seinen Bericht ab. sbp Bad Kissingen: Rottenberger - Schmitt, Heilmann, Aleksoski (74. Kheder), Götz - Gergely, Laus, Heimerl, L. Hüfner - Zhyvka, Ruja (88. Greubel). SV Riedenberg - SV/DJK Oberschwarzach 2:3 (0:2). Tore: 0:1 Philipp Mend (2.), 0:2 Simon Müller (23.), 0:3 Philipp Mend (50.), 1:3 Stefan Wich (78.), 2:3 Paul Konopka (85.).