Die Sache mit den Hexenringen im Rasen hat Reinhard Kippes längst im Griff. Seit 25 Jahren ist Reinhard Kippes Platzwart beim FC Fuchsstadt, hat daher schon so etwas wie einen grünen Daumen, zumal die Eltern Landwirtschaft hatten. Aber wie man diesen kreisförmigen Hutpilz bekämpft, das hat der mittlerweile Rentner bei einem Fachvortrag der Sportplatz-Pflegegemeinschaft Bad Kissingen gelernt, deren Vorsitzender Kippes seit 2002 ist.

Aktuell sind 37 Sportvereine aus dem Landkreis in diesem Gremium vertreten. Nicht viel, wenn man die Zahl der Sportvereine im Landkreis bedenkt. Dabei liegen die Vorteile doch auf der Hand. Gerade mal 15 Euro beträgt der Mitgliedsbeitrag, für jede offizielle Pflegemaßnahme gibt es pro Jahr einen Zuschuss von 50 Euro. Zudem werden mit dem Vertragspartner günstigere Konditionen ausgehandelt. "Den Zuschuss haben im letzten Jahr nur etwa zehn Vereine in Anspruch genommen", wundert sich Kippes, der übers Jahr die Zusammenkünfte plant, Preise mit aushandelt und sich Gedanken über die Fachreferenten macht. "Zu einem guten Verein gehört schließlich immer ein guter Sportplatz."

In den Landkreisen Schweinfurt und Rhön-Grabfeld hatte eine solche Pflegegemeinschaft schon längst existiert. "Im Landkreis Bad Kissingen war ursprünglich eine Art Maschinenring angedacht mit dem Verleih der Gerätschaften. Aber das hat sich als zu kompliziert herausgestellt. Solche Maschinen müssen ja auch professionell gewartet werden", sagt mit Siegbert Fehr der Schriftführer, der als Vorstandsmitglied des BSC Lauter quasi der Gastgeber für die nächste Zusammenkunft am Montag ist. "An diesem Abend schließen sich die Vereine oft schon zusammen, um über ihre jeweiligen Pflegemaßnahmen zu sprechen und Synergie-Effekte mit dem Vertragspartner zu erzielen." Im Vorjahr kamen gerade einmal zwei Dutzend Personen aus etwa 15 Vereinen. Meistens sind es immer die selben Leute. "Dabei sind auch Nicht-Mitglieder willkommen. Und auch die bekommen eine Wurst und ein Getränk gratis", sagt Siegbert Fehr.

Seit etwa 15 Jahren ist die Firma Söder (Kilianshof) der Vertragspartner der Pflegegemeinschaft. Gerufen werden die Sportplatz-Profis meistens, um die Spielflächen zu vertikutieren, zu aerifizieren, zu düngen oder zu besanden. Aber ein Ballfangzaun kann ebenso geliefert werden wie die Drainage oder ein neues Flutlicht. "Wir machen praktisch alles", sagt Franz Söder, der am Montag ebenfalls im BSC-Sportheim sein wird als direkter Ansprechpartner für die Vereine. "Wir werden auch ein kurzes Resümee aus dem Vorjahr geben. Durch den extrem heißen Sommer war der Mäh-Aufwand zwar deutlich geringer, aber die Trockenheit hat auf den Plätzen mitunter Fehlstellungen verursacht. Da wollen wir konkrete Tipps geben, was man dagegen tun kann", sagt der Senior-Chef, dessen Betrieb insgesamt über 400 Vereine betreut, über einen großen Fuhrpark verfügt und inzwischen sogar internationale Aufträge übernimmt.

Ach ja, bleibt die Sachen mit den Hexenringen zu klären. "Viel Wasser muss auf die befallene Fläche, dann kann die betroffene Stelle ausgestochen werden", sagt Reinhard Kippes. Ein Fungizid für die Entfernung von Pilzen im Rasen zu verwenden, ist in Deutschland aus Umweltschutzgründen nämlich verboten.

Verein Die Sportplatz-Pflegegemeinschaft (SPG) ist ein Verein mit eigenem Vorstand. Vorsitzender ist Reinhard Kippes, sein Stellvertreter Walter Manger. Kassier ist Manfred Back und Schriftführer Siegbert Fehr. Als Beisitzer fungiert Gerhard Kirchner. Gewählt wird alle drei Jahre. Aus der Taufe gehoben wurde die SPG im Jahr 1993 von Adolf Schmitt, dessen Nachfolger waren Paul Küthe und Reinhard Kippes. Termin Die nächste Zusammenkunft findet am Montag, 11. März, ab 19.30 Uhr im Sportheim des BSC Lauter statt. Für die Vereine ist dies die letzte Möglichkeit für die Abgabe der Zuschussanträge für Pflegemaßnahmen aus 2018. Willkommen sind auch Vereine, die kein Mitglied sind.

Extras An diesem Abend wird eine kostenlose Pflegemaßnahme im Wert von mehreren hundert Euro unter allen anwesenden Mitgliedsvereinen verlost. Dazu gibt es einen Fachvortrag über die professionelle Düngung von Sportplätzen.