Nach über einem halben Jahr Corona-Pause sollen am dritten September-Wochenende die ersten Spiele in den lokalen Fußballklassen stattfinden. Möglich gemacht hat dies die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung, die am Dienstag den Wettspielbetrieb mit Wirkung vom 19. September freigegeben hat (wir berichteten).

Nun gibt es bereits erste Ansetzungen: Spielleiter Bernd Reitstetter hat den eigentlich für März vorgesehenen 20. Spieltag in den Bezirksligen West und Ost am dritten September-Wochenende terminiert. Außerdem finden an diesem Wochenende einige Nachholspiele in der Landesliga Nordwest - ohne Fuchsstädter Beteiligung - sowie Qualifikationsrunden zum Toto-Wettbewerb für Landesligisten statt.

Auch in der Bayernliga geht es am 19. September wieder los, unter anderem empfängt der TSV Großbardorf den FC Eintracht Bamberg. Kurz darauf sind die Pokal-Qualifikationsspiele für die Bayernligisten angesetzt, wobei der Vergleich der einzigen unterfränkischen Vertreter, Viktoria Kahl und TSV Karlburg, am Dienstag, 22. September, stattfinden. Mit der Regionalliga geht es am darauffolgenden Wochenende los, wobei der TSV Aubstadt am Samstag, 26. September, den VfR Garching empfängt. Garching ist der Premierengegner von Tabellenführer FC Schweinfurt 05 am Samstag, 10. Oktober.

Auch im Fußballkreis Rhön sind zum Re-Start reichlich Spiele angesetzt. Die Kreisliga Rhön setzt die Saison am 20. September fort mit einem kompletten Spieltag. In der Kreisklasse Rhön 1 sind zwei, in der Kreisklasse Rhön 2 drei Spiele angesetzt. In ähnlich abgespeckter Form präsentiert sich das Programm in den A- und B-Klassen. Laut Spielleiter Andre Nagelsmann soll der Ligapokal Mitte Oktober starten, die entsprechenden Gruppeneinteilungen gingen den Vereinen bereits zu.