SV Riedenberg - TSV/DJK Wiesentheid.
Mit einem ambitionierten Verfolger bekommt es der SV Riedenberg (2./29) im Heimspiel gegen den TSV/DJK Wiesentheid (4./23) zu tun. Allerdings unterlag das TSV-Team um Trainer Dominik Hochrein bei Kellerkind Güntersleben völlig überraschend mit 1:3 . Auch die Riedenberger Klug-Truppe ging beim SV Rödelmaier nicht als Sieger vom Feld. Zu wenig Zielführendes brachten die Grün-Weißen zustande, weil aber Keeper Florian Dorn ohne Probleme seinen Kasten sauber hielt, kratzte man bei der Nullnummer zumindest einen Punkt. "Positiv war, dass unsere Abwehr sehr stabil agierte und wir meistens das Spiel von hinten ordentlich eröffnet haben. Leider hatten wir im Mittelfeld, auch durch das gute Pressing des Gegners, etwas Probleme. Das werden wir gegen Wiesentheid versuchen besser zu machen", verspricht Rüdiger Klug.