Nachdem die 25 Mitglieder der Gokart-Abteilung des SV Ramsthal bereits am 9.Juli ihr 25-jähriges Bestehen gebührend gefeiert haben, luden die Abteilungsleiter Florian Rath und Dennis Langbroek die Motorsportbegeisterten zum 51. Hauenstein Bergrennen nach Hausen in die Rhön ein.

Bereits am Donnerstag vor dem Rennen reisten die " Kolbenquäler" an, um ihr Tribünengerüst vor der " Jopp-Kurve " aufzubauen, damit ein großer Blick auf die Rennstrecke für jeden über das ganze Rennwochenende einsichtbar war. Mit einem Verpflegungszelt vom Kreisjugendring, Wohnwägen und Zelten wurde das Campen hinter den Sicherheitsabsperrungen zur Strecke großgeschrieben.

Für den großen Durst hatte man einige Kühlschränke, die mit Stromaggregaten betrieben wurden, prallvoll mit Getränken gefüllt. Als feste Nahrung bevorzugte man BMW "Brot mit Wurst." Seit 15 Jahren besuchen die Ramsthaler Kolbenquäler das traditionelle Hauenstein-Bergrennen des MSC Rhön, das seit 1970 rund vier Kilometer hinauf zur Hoch-Rhön führt und jedes Jahr zahlreiche Bergrennsportfans aus ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern in die Gemeinde Hausen pilgern lässt.