TSV Forst - FC Fuchsstadt 4:1 (4:0).Tore: 1:0, 2:0 Marco Handel (10., 21.), 3:0 Lukas Lieb (39., Eigentor), 4:0 Marco Handel (41.), 4:1 Stefan Graser (80.).

"Der Gegner will als aktueller Dritter der Bezirksliga noch den Aufstieg schaffen", vermutete FC-Coach Martin Halbig im Vorfeld des Testspiels gegen Forst. Seine Schützlinge kamen am Freitagabend zur ernüchternden Erkenntnis, dass die Forster tatsächlich wild entschlossen sind, in die Landesliga aufzusteigen. Dabei hatten die Gastgeber in der Sommerpause ihren Kader heftig umkrempeln müssen. Sie verloren ihren langjährigen Spielertrainer Florian Hetzel an den TSV Grettstadt, der auf der Vertragserfüllung ab dem 1. Juli bestand. Dazu kamen Abwehrchef Eray Cadiroglu, neuer Trainer bei der TSVgg Hausen, Stürmer Tobias Düring, jetzt DJK Dampfach, und Keeper Julian Schunk.

Trotzdem spielten die vom Duo Roman Glöckner und Felix Lehfer betreuten Gastgeber unbeeindruckt auf und präsentierten sich vor allem im ersten Durchgang in blendender Form. Ihre Sturmspitze Marco Handel narrte die FC-Deckung, die nach einer halben Stunde einen neuen Torhüter benötigte, weil sich Simon Finke verletzte. Mangels eines Ersatzkeepers hütete Lukas Lieb den Kasten, der beim dritten Gegentreffer eine unglückliche Figur machte. "Insgesamt haben wir die erste Halbzeit komplett verschlafen", berichtete Halbig. Ein Innenpfostenschuss von Dominik Halbig und vergebene Konterchancen waren die magere Ausbeute.

"Nach dem Seitenwechsel gestalteten wir das Match ausgeglichen. Ich hoffe, die Niederlage war ein rechtzeitiger Schuss vor den Bug", so Halbig, der seine Mannen nach der Absage des Vorbereitungsspiels gegen Gelnhausen zu einer sonntäglichen Trainingseinheit einlud.

FC 06 Bad Kissingen - TSV Lohr 5:1 (1:0). Tore: 1:0 Luis Hüfner (29.), 1:1 Ugur Sen (49.), 2:1, 3:1, 4:1, 5:1 Filip Lijesnic (52, 54., 56., 65.).

Die 06-er feierten gegen den Tabellendritten der Bezirksliga West einen deutlichen Erfolg, den sie sich durch eine konzentrierte Offensivleistung in der zweiten Halbzeit verdienten. "Vor der Pause haben wir zwar das Match dominiert, aber uns zu wenige Möglichkeiten erspielt", meinte ein insgesamt zufriedener Coach Daniel May. Er konnte in Hälfte eins lediglich den Führungstreffer seines Teams - nach weitem Schlag von Cedric Bäßler setzte sich Luis Hüfner ab und setzte das Leder ins kurze Eck - registrieren.

"In der Deckung haben wir wenig zugelassen, beim Gegentreffer aber schön geschlafen- Danach musste unser Keeper Jan Hofmann nur einmal nennenswert parieren", berichtete May, der auf einige Leistungsträger wie Christian Laus, Philip Greubel, Jakob Fischer, Fuaad Kheder und Ruslan Zhyvka) verzichten musste, über die zweite Halbzeit. Zu überzeugen wusste dabei die Innenverteidigung mit den Routiniers Christian Heilmann und Florin Popa, während es in der Offensive erst nach dem Seitenwechsel wie geschmiert lief.

Mit gut getimten Steilpässen wurde die TSV-Deckung ausgehebelt, wovon vor allem Filip Lijesnic profitierte. Dieser präsentierte sich als eiskalter Vollstrecker, tauchte viermal freistehend vor dem bedauernswerten Lohrer Goalie Kai Belz auf und schlenzte jeweils das Leder überlegt ins Toreck.

FC Strahlungen - TSV Münnerstadt 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Lucas Fleischmann (14.), 0:2 Jannik Schmittzeh (33., Foulelfmeter), 0:3 Lucas Fleischmann (68.).

Aus dem Match mit Derbycharakter gingen die Schützlinge von Goran Mikolaj als verdienter Sieger hervor, weil sie in der Deckung nichts anbrennen ließen und im Spielaufbau konzentrierter agierten. Beide Teams liefen nicht in Bestbesetzung auf; die Gäste-Bank war mit Michael Knysak und Michael Halupczok dünn besetzt. Der Bezirksligist nutzte seine Möglichkeiten vor dem Seitenwechsel konsequent. Vor allem Lucas Fleischmann erwies sich als umtriebig, was der Strahlunger Elf, bei der erstmals der Reichenbacher Neuzugang Simon Trägner auflief, Probleme bereitete.

SG Waigolshausen/Theilheim/Hergolshausen - FC Westheim 2:5 (1:3). Tore: 0:1 David Böhm (3.), 0:2 Yanik Pragmann (13.), 0:3 David Böhm (18., Foulelfmeter), 1:3 Matthias Schubert (39.), 1:4 Yanik Pragmann (57.), 1:5 Fabian Martin (63.), 2:5 Rene Fery (87.).

Gegen den Schweinfurter Kreisklassisten, der vom Ex-Oberer-thaler Marcel Gerber gecoacht wird, legten die Schützlinge von Spielertrainer David Böhm eine Sahne-Viertelstunde hin und beantworteten die Frage nach dem Sieger dieser Partie früh. Über 90 Minuten hinweg dominierte der Bezirksligist die Begegnung gegen einen Gegner, der spielerisch und in Sachen Tempo unterlegen war. Am Mittwoch dürfte die Aufgabe der Saaletaler gegen die FT Schweinfurt anspruchsvoller werden.

TSV Bergrheinfeld - FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Daniel Kraus (28.), 1:1 Florian Streng (78.), 2:1 Thomas Cäsar (80.).

Die Mannen von Werner Dreßel liefen als Außenseiter auf, boten aber eine kampfstarke Leistung, obwohl sie personell geschwächt waren. Mit Fabian Erhard und dem verletzten Alexander Müller fehlten zwei Stürmer. Deren Kollege Daniel Kraus sprang in die Bresche und sorgte für die Halbzeitführung. Es roch nach einer Überraschung, aber in der Schlussphase hatte der überragende FV-Torhüter Benno Hobelsberger zweimal das Nachsehen. Für das Endergebnis sorgte TSV-Spielertrainer Thomas Cäsar, der sich kurz vor seinem Treffer selbst einwechselte, um seiner Elf ein Negativerlebnis zu ersparen.

SV Riedenberg - TSV Wollbach 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Thomas Vorndran (35.), 2:0, 3:0 Lukas Hergenröther (38., 71.), 3:1 Felix Warmuth (85.), 4:1 Lukas Hergenröther (88.).

Die Schützlinge von Michael Leiber, der auf Stefan Wich und Marcel Gebhart verzichten musste, hatten die Partie gegen die Wollbacher jederzeit im Griff. Ihr Coach verschaffte vor allem den jungen Spielern Spielpraxis. Treffsicher zeigte sich Lukas Hergenröther mit einem Dreierpack, wobei der Erfolg bei besserer Chancenverwertung höher hätte ausfallen können.

TSV Steinach - SG Hollstadt/Heustreu 6:3 (3:2). Tore: 1:0 Maximilian Hein (5.), 2:0 Niklas Koch (13.), 2:1 Matthias Schäfer (23.), 3:1 Aaron Friedel (24.), 3:2 Moritz Menninger (28.), 4:2, 5:2 Maximilian Hein (48, 52.), 6:2 Felix Back (63.), 6:3 Matthias Schäfer (83.).

Den erwarteten Sieg gegen den Kreisklassisten krönten die Schützlinge von Michael Voll mit sechs Treffern. Dem Spielertrainer dürften allerdings die drei Gegentore weniger geschmeckt haben. Zwei gingen auf das Konto des Ex-Aubstädters Matthias Schäfer. Noch treffsicherer zeigte sich auf Seiten der Heimelf Maximilian Hein. Ausserdem spielten

FC WMP Lauertal I - SV Sömmerdorf/Obbach/Geldersheim 1:5 (1:1). Tore: 1:0 Stefan Denner (14.), 1:1 Moritz Mergenthal (40.), 1:2 Julian Brändlein (58.), 1:3 Christian Sokal (62.), 1:4 Moritz Mergenthal (84.), 1:5 Jan Wehner (88.).

TSV Bad Bocklet/Aschach - SG Haard/Nüdlingen 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Vincent Kiesel (5.), 0:2 Nico Heer (72.), 1:2 Jan Blasek (77.).

FV Egenhausen - FC Untererthal 8:1 (2:0). Tore: 1:0 Michael Kraus (18.), 2:0 Tobias Fick (24.), 3:0, 4:0 Lukas Rettner (47., 50.), 5:0 Michael Kraus (53.), 6:0 Lukas Christ (55.), 6:1 Lukas Tartler (61.), 7:1 Michael Kraus (72.), 8:1 Christoph Rettner (84.).

FC Obereschenbach/Morlesau - FC Karsbach 2:2 (1:1). Tore: 0:1 Jonas Heim (2.), 1:1 Julian Meder (21., Foulelfmeter), 1:2 Jonas Heim (58.), 2:2 Manuel Doschko (70-).

SV Garitz - SC Hesselbach 2:4 (0:3). Tore: 0:1 Robin Heim (20.), 0:2 Rico Schmeiduch (26.), 0:3 Clemens Haub (35.), 1:2, 2:3 Marco Niebling (49., 68.), 2:4 Daniel Kolano (80.).

FC Elfershausen - SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Tim Schaub (18.), 2:0 Pascal Wahler (42.), 2:1 Markus Kaufmann (63.).

TSV Stangenroth - SG Oberelsbach/Ober-/Unterwaldbehrungen 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Steffen Sitzmann (42.), 0:2 Matthias Martin (47.), 1:2 Florian Wehner (64.), 1:3 Matthias Martin (85.).

FC Nassach - TSV Rothhausen/Thundorf 0:0.

FC Eltingshausen/Rottershausen II - TSV Stetten/Rhön 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Martin Schmitt (18.), 1:1 Sebastian Hock (35.), 2:1 Christoph Helfrich (40.), 3:1 Luca Wilm (68., Foulelfmeter), 4:1 Martin Schmitt (74.).

FV Mittel- /Obersinn - SpVgg Detter-Weißenbach 9:0 (4:0). Tore: 1:0 Aaron Brasch (2.) 2:0 Benedikt Weikinger (13.), 3:0 Mirco Eisler (22.), 4:0 Aaron Brasch (42.), 5:0 Julian Weikinger (52.), 6:0 Mirco Eisler (80.), 7:0 Maximilian Ruck (82.), 8:0 Julian Weikinger (87., Foulelfmeter), 9:0 Mateusz Haut (90.).

FC Ruppertshütten II - SG Gräfendorf II/Dittlofsroda II/Wartmannsroth II 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Jonah Beck (20.), 0:2 Linus Wilm (30.), 1:2 Joshua Heck (44.), 2:2 Christian Weikinger (48.), 2:3 Andreas Hennig (63.), 3:3 Lukas König (82.).