Anschließend war erneut FCler Tim Krais mit einem Schuss aus 20 Metern zur Stelle. Nachdem Dominik Beck das 1:3 verpasst hatte, glich SVler Konstantin Papadopoulos mit einem Fernschuss in die "Gambel" abermals aus, ehe dessen Teamkollege Florian Schießer einen Freistoß in die Maschen hämmerte. Nach gut einer Stunde schwanden die Kräfte der Gastgeber, sodass die Strahlunger vollends die Kontrolle über das Geschehen übernahmen. Routinier Jürgen Hein besiegelte per Doppelschlag das Schicksal der Hausherren. "Wir haben uns die Tore selbst eingeschenkt, nach den beiden Rückständen aber gute Moral bewiesen. Vor allem in der Offensive gehen wir leider personell am Stock", so SV-Coach Björn Schlereth, der wie Andrzej Sadowski verletzungsbedingt fehlte.