ASV Dachau - TV/DJK Hammelburg.
Die Vorzeichen haben sich geändert, im Hinspiel fegten die Hammelburger (3./38) den ASV mit 3:0 aus der Halle, legten damit einen weiteren Grundstein für die Volleyball-Euphorie an der Saale. Dachau ist mittlerweile Tabellenvorletzter (12./15). Da die letzten beiden Mannschaften absteigen, befindet sich der ASV im Abstiegskampf, kann den Erhalt der Liga noch aus eigener Kraft schaffen. Die Jungs um Coach Tado Karlovic haben ihre letzten drei Spiele verloren, sind aber immer noch Dritter.


Im Training umgeknickt

Das Schwächeln des zuvor so positiv überraschenden Teams ist sicherlich in erster Linie dem Verletzungspech geschuldet. Zuspieler Aldin Dzafic wird wohl erneut pausieren müssen.