TSV Münnerstadt - SV-DJK Oberschwarzach 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Marco Ullrich (19.), 1:1 Morteza Ansari (72.)

"Heute haben wir als Mannschaft gut funktioniert und uns den Punkt wahrlich verdient", resümiert Münnerstadts Sportvorstand Günter Scheuring. In der äußerst intensiven Anfangsphase hatte Lukas Katzenberger die TSV-Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz am jungen Gäste-Goalie Moritz Götz (4.). Philipp Mend vergab für Oberschwarzach völlig freistehend. Sein verunglückter Lupfer-Versuch war kein Problem für TSV-Keeper und Geburtstagskind Patrick Balling (20.). Nachdem Julius Büttner nach präziser Markert-Flanke per Kopf zu hoch angesetzt hatte, klingelte es dann doch auf der Gegenseite. Marco Ullrich nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Mürschter Rückwärtsbewegung im zweiten Versuch zur eher glücklichen Favoriten-Führung. Davon unbeeindruckt hatten Lukas Katzenberger und Niklas Markart den Ausgleich vor der Pause auf dem Fuß. Direkt nach Wiederanpfiff lief Philipp Mend ein weiteres Mal völlig alleine in Richtung Patrick Balling; der TSV-Schlussmann blieb erneut Sieger. Die engagierte Leistung der Lauerstädter wurde durch Morteza Ansaris Bezirksliga-Premierentor belohnt. Nach einem Links-Schuss von Lukas Schmittzeh prallte die Kugel vom Pfosten zurück, wo Ansari goldrichtig stand und zum verdienten Ausgleich einnicken konnte. Die körperlich etwas frischer wirkenden Gäste drängten in der Folge auf den Dreier. Doch Patrick Balling hielt den ersehnten Mürschter Punktgewinn fest, als er in der Nachspielzeit einen zentralen Freistoß von Alexander Greß glänzend parierte - zur Freude von Günter Scheuring: "Was in Forst nicht so gut war, war heute in vielen Belangen besser. Die Jungs befinden sich auf dem richtigen Weg". jo

Münnerstadt: Balling - J. Markert, Köhler, Weber, Müller - L. Schmittzeh, Katzenberger (46. Ansari), Kröckel (46. Fleischmann), Büttner, Markart - J. Schmittzeh (80. Knysak).

TSV Hirschfeld - FC Westheim 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Yanik Pragmann (36.), 1:1 Jannik Lutz (64.).

"Endlich muss ich nach langer Zeit nicht über eine Niederlage berichten", freute sich der kränkelnde FC-Abteilungsleiter Maxi Schaub. Er trauerte eher zwei Punkten hinterher, "denn schon vor dem Führungstreffer hatten wir zwei Hochkaräter". Dabei scheiterte Yanik Pragmann jeweils freistehend am starken Keeper Medet Aykin, der dann beim dritten Schussversuch des Westheimer Flügelflitzers machtlos war. "Da hat Yanik die Kugel regelrecht in den Winkel geschweißt", so Schaub, der ansonsten eine tief stehende Gäste-Mannschaft sah, die das Mittelfeld freiwillig preisgab. Was der Mitaufsteiger aber nicht zu nutzen wusste. Hirschfeld war zwar optisch überlegen, baute seine Angriffe aber so einfallslos auf, dass das von Leon Wahler gehütete Tor kaum in Gefahr geriet. Die Böhm-Schützlinge, bei denen früh Andy Graup verletzt vom Rasen musste, blieben ihrer Taktik treu, standen massiv in der Deckung und lauerten auf Konter. "In der Abwehr haben sich die auf der rechten Seite auflaufenden Max Schmid und Bastian Zoll ein Sonderlob verdient. Sie verhinderten durch rechtzeitiges Eingreifen und Zweikampfhärte Schlimmes." Beim Ausgleichtreffer waren sie aber machtlos. Nach einem weiten Schlag der Gastgeber Richtung FC-Kasten stieg Jannik Lutz hoch und köpfte über den herausstürzenden Wahler ein. "Da habe ich mit einem weiteren Negativerlebnis gerechnet", so der Informant, "denn nach dem kräftezehrenden Spiel während der Woche gegen Rödelmaier wurden bei einigen doch die Beine schwer". Zur Überraschung von Schaub hatte in der Schlussphase der Tabellenletzte die besseren Chancen. Doch die frei vor Aydin auftauchenden Marian Wiesler und Böhm netzten nicht ein. Mit einem Schuss von Pragmann aus spitzem Winkel ans Außennetz endete eine Begegnung, "die bestätigt hat, dass bei uns die Moral stimmt."sbp

Westheim: Wahler - Nöth, Stöth, Beck, Grek - Schmid, Seit, Wiesler, Graup (35. Zoll) - Böhm (88. Vierheilig, Pragmann (91. Stein).

FC 06 Bad Kissingen - FC Sand II 4:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Filip Lijesnic (13./Foulelfmeter, 64.), 3:0 Daniel May (67.), 4:0 Fuaad Kheder (87.).

Unter dem Strich war es ein Pflichtspielsieg für den FC 06 gegen den Vorletzten der Tabelle, auch wenn die Bayernliga-Reserve in der Vorwoche Steinbachs Sportfreunde mit 8:3 abgeschossen hatte. Viel zu sehen war von der Sander Offensiv-Kunst an der Saale nicht, was Kissingens Spielertrainer Daniel May besonders freute. "Wir wollten gewinnen, sonst wäre die Aufholjagd in Gochsheim nichts wert gewesen. Aber wir wollten auch zu Null spielen, was uns schon länger nicht mehr gelungen ist." Gut kamen die 06er ins Spiel mit ersten Gelegenheiten für Filip Lijesnic und May, ehe Ersterer nach Foul an Vlad Ruja per Strafstoß zur verdienten Führung traf - allerdings bis zur Pause weitere Chancen liegen ließ. Kissingens Schlussmann Jan Hofmann musste nur beim Versuch von Fabian Röder beherzt zupacken, hatte auch Glück, als Marco Dürings Ball erst an die Latte, von da in die Arme des Keepers flog. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer bei wunderbarem Herbstwetter besser werdende Sander, die sich aber erneut einen Lijesnic-Treffer einfingen, nachdem Kissingens Neuzugang kurz davor noch aus Nahdistanz Gäste-Keeper Fabian Zehe angeschossen hatte. "Filip ist enorm wichtig für uns, trifft ja auch fast in jedem Spiel", lobte Daniel May den Youngster, der beim Lupfer-Tor seines Trainers auch Vorbereiter-Qualitäten unter Beweis stellte mit einer bestens getimten Flanke. Mit einem traumhaften Schlenzer aus dem Stand heraus sorgte Fuaad Kheder für den Endstand, während Jan Hofmann das "zu Null" garantierte mit Paraden gegen Christian Knoblach und Marco Düring.js

FC 06: Hofmann - Halbig, Heilmann, Popa - Hüfner (67. Kheder), Laus (80. Klug), Götz, Schmitt, Ruja (46. Fella) - May (80. Fischer), Lijesnic.

 Außerdem spielten

TSV/DJK Wiesentheid - DJK Dampfach 0:3 (0:0). Tore: 0:1 Adrian Hatcher (56.), 0:2, 0:3 Patrick Winter (61., 77.).

SV-DJK Unterspiesheim - TSV Forst 0:0. Rot: Patrick Wolf (67., Unterspiesheim).

DJK Altbessingen - TSV Gochsheim 1:3 (1:0:). Tore: 1:0 Sebastian Full (44.), 1:1 Daniel Meusel (66.), 1:2, 1:3 Nico Kummer (70., 83.).

Spfr. Steinbach - TSV Bergrheinfeld 1:3 (0:2). Tore: 0:1 Florian Streng (21.), 0:2 Sebastian Werner (24.), 0:3 Florian Streng (55.), 1:3 Stefan Seufert (86.).